Start Panorama Ausland Royal Islamic Strategic Studies Centre Weltrangliste 2019: Erdogan einflussreichster Muslim der Welt

Royal Islamic Strategic Studies Centre
Weltrangliste 2019: Erdogan einflussreichster Muslim der Welt

"Während seiner Amtszeit hat die Türkei ein beispielloses Wirtschaftswachstum, eine Verfassungsreform und ein Wiederaufleben als globale Großmacht erlebt", so die Veröffentlichung.

(Archivfoto: AA)
Teilen

Amman (nex) – Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan belegte bei der Ausgabe 2019 der 500 einflussreichsten Muslime der Welt den ersten Platz.

Die Liste, die jährlich vom jordanischen Royal Islamic Strategic Studies Centre vorbereitet wird, erwähnt, dass Erdogan im August 2014 der erste vom Volk gewählte Präsident der Türkei wurde und dann bei den Wahlen 2018 – bei einer Wahlbeteiligung von 86 Prozent – mit 52,5 Prozent der Stimmen eine zweite Amtszeit sicherte.

„Während seiner Amtszeit hat die Türkei ein beispielloses Wirtschaftswachstum, eine Verfassungsreform und ein Wiederaufleben als globale Großmacht erlebt“, so die Veröffentlichung.

Unter Erdogans Führung habe sich die Türkei darauf konzentriert, engere Beziehungen zu allen ihren Nachbarn aufzubauen, insbesondere zu Griechenland und auch zu all den Ländern am Schwarzen Meer – einem wichtigen Handelspunkt und geopolitisch bedeutsamen Gebiet.

„In Afrika hat sie über zwanzig neue Botschaften und Konsulate eröffnet, und als Somalia 2011 unter einer lähmenden Hungersnot und Dürre litt, leistete Erdogan nicht nur Hilfe, sondern wurde auch der erste Führer von außerhalb Afrikas, der seit fast zwei Jahrzehnten Somalia besuchte“, betonte sie.

In den Ausgaben der Vorjahre belegte Erdogan 2016 und 2017 den 8. Platz und 2018 den 5. Platz.

In der Rangliste von 2019 belegt der König von Saudi-Arabien Salman bin Abdul-Aziz Al-Saud den zweiten Platz als einflussreichster Muslim, während der jordanische König Abdullah II Ibn Al-Hussein den dritten Platz belegt.

Die Liste wird seit 2009 vom Royal Islamic Strategic Studies Centre in Jordaniens Hauptstadt Amman zusammengestellt, und die Ausgabe für das Jahr 2019 wurde diesen Monat veröffentlicht.

„Einfluss ist: jede Person, die die Macht hat (sei es kulturell, ideologisch, finanziell, politisch oder anderweitig), eine Veränderung vorzunehmen, die einen wesentlichen Einfluss auf die muslimische Welt haben wird“, so die Herausgeber.

Auch interessant

– Umfrage –
Präsident Erdogan beliebtester Politiker des Nahen Ostens

Eine Umfrage des in Washington D.C ansässigen amerikanischen Meinungsforschungsinstituts Pew Research Center ergab, dass den Befragten zufolge die Türkei unter den Ländern mit dem größten Einfluss in der Politik des Nahen Ostens den höchsten Anstieg verzeichne.

Präsident Erdogan beliebtester Politiker des Nahen Ostens

Facebook Kommentare