Start Panorama Ausland Türkei FC Barcelona klagt gegen türkisches Modelabel

Türkei
FC Barcelona klagt gegen türkisches Modelabel

Der spanische Fußballgigant FC Barcelona hat wegen Urheberrechtsverletzung gegen das türkische Unternehmen "Barca Textile" Klage erhoben.

(Symbolfoto: pixa)
Teilen

Istanbul (nex) – Der spanische Fußballgigant FC Barcelona hat wegen Urheberrechtsverletzung gegen das türkische Unternehmen „Barca Textile“ Klage erhoben.

„Der Club Barcelona ist zu einem Fußballphänomen geworden, das mit dem Namen Barça asoziiert wird. Die Marke meines Kunden war in der Türkei schon lange bekannt, bevor das beklagte [Textil-] Unternehmen seine Marke „Barça“ markenrechtlich schützen ließ“, zitiert die türkische Tageszeitung „Hürriyet“ die Klageschrift eines Anwalts im Namen von FC Barcelona.
Das türkische Unternehmen Barca Textile Industry and Trade Ltd. habe den Namen „Barca“ erst vor fünf Jahren schützen lassen, wogegen der Fußballverein „seit 1899, dem Gründungsjahr des Unternehmens, als „Barça“ bezeichnet wird“, so die Klageschrift des Barcelona-Anwalts Deniz Kol.
„Das wahre Eigentum liegt zweifellos bei meinem Mandanten, dem Fußballclub. Wir beantragen die Annullierung und Aufhebung der Marke „Barca“ des beklagten Unternehmens“. Ali Öziçer, der Inhaber von Barca Textile, sagte, dass das Unternehmen eine 22-jährige Geschichte hat und Bekleidungsartikel in viele europäische Länder exportiert, darunter Deutschland und Italien. „Barca bedeutet Boot auf Italienisch. Wir sind ein Unternehmen, dessen Marke in vielen Ländern geschützt ist“, sagte er.
Öziçer betonte auch, dass sein Unternehmen in den vergangenen Jahren bei den spanischen Behörden beantragt habe, seinen Namen schützen zu lassen. Der Antrag sei nicht angenommen worden. Laut Öziçer sei FC Barcelona über den Markennamen auch deshalb irritiert, weil der Verein in der Türkei ein Restaurant mit dem Namen „Barça“ eröffnen wollte.
„Sie sind hierher gekommen und wollten bei den Behörden ein Restaurant unter dem Namen „Barça“ registrieren. Ihr Club hat sich zweimal beworben und wir haben zweimal gegen ihren Registrierungsantrag Berufung eingelegt. Nun wurde von Ihnen Klage gegen unseren Namen eingereicht“, sagte Öziçer, der Firmeninhaber von Barca.
Experten zufolge wird Barcelona jedoch wenig Erfolg eingeräumt. Sie haben zwar den Namen Barca im Bereich des Fussballs auch ohne Markenanmeldung erfolgreich etabliert, jedoch gilt dies für den sportlichen Bereich. Der Bereich der Mode befindet sich in einer anderen Nizzaklasse und dürfte somit nicht geschützt sein.

Facebook Kommentare