Start Politik Ausland Handelsstreit China verhängt Strafzölle auf US-Produkte

Handelsstreit
China verhängt Strafzölle auf US-Produkte

Im Handelsstreit mit den USA hat China als Vergeltungsmaßnahme auf  US-Produkte Strafzölle verhängt.

TEILEN
(Symbolfoto: pixa)

Peking (nex) – Im Handelsstreit mit den USA hat China als Vergeltungsmaßnahme auf  US-Produkte Strafzölle verhängt.

128 Importgüter, darunter Schweinefleisch, Früchte und Wein im Wert von drei Milliarden US-Dollar (etwa 2,4 Milliarden Euro) seien betroffen, so das chinesische Finanzministerium in einer Mitteilung.

Die Produkte wurden mit Zöllen zwischen 15 und 25 Prozent belegt. Die chinesische Regierung reagierte damit wie erwartet auf die Strafen der US-Regierung für die Einfuhr von Stahl und Aluminium aus China, die vor einer Woche in Kraft traten.

Wie das chinesische Finanzministerium mitteilte, sollten die Zölle Verluste ausgleichen, die dem Land durch die von den USA verhängten Strafen entstünden. Peking ruft Washington auf, die „protektionistischen und gegen Regeln der Welthandelsorganisation verstoßenden“ US-Maßnahmen rückgängig zu machen. Chinesische Interessen seien schwer beschädigt worden.

Gegen weitere von US-Präsident Donald Trump angedrohte Strafen im Umfang von bis zu 60 Milliarden Dollar kündigte Peking noch keine Maßnahmen an. Diese sollen vor allem chinesische Produkte aus dem Hightech-Bereich betreffen.

Facebook Kommentare

TEILEN