Start Digital Reisen Alternativen für den kommenden Türkei-Urlaub

Reisen
Alternativen für den kommenden Türkei-Urlaub

Der Urlaub in der Türkei liegt in seiner Planung bereits in der Schublade und die Insolvenz von Thomas Cook macht ihr jetzt einen Strich durch die Rechnung? Keine Sorge, denn es gibt ausreichend Alternativen, die ebenso gut zu erreichen sind. Warum nicht einmal in den Norden oder Westen fahren?

Lissabon, Portugal. (Beispielfoto: pixa)
Teilen
Sonnige Tage in Portugal sind ebenfalls günstig

Wenn die Urlaubsplanung etwas flexibler gestaltet werden kann, gibt es keineswegs nur in der Türkei sonnige Tage zu genießen. Oftmals ist vor allem die Hitze am Schwarzen Meer anstrengend, sodass sich ein Land in Westeuropa noch besser für einen Sommerurlaub eignet: Portugal. Die iberische Nation ist ein Urlaubsparadies und hat neben Stränden und dem dank des Golfstroms gemäßigten Klima viele Aktivitäten zu bieten.

Unter anderem fliegt die portugiesische Fluggesellschaft TAP Air in das Land von Tejo und Algarve. Da diese halbstaatlich agiert, ist eine Pleite wie im Fall von Thomas Cook praktisch ausgeschlossen. Dennoch gibt es rund vier Wochen vor dem Reiseantritt gewöhnlich sehr günstige Tickets zu kaufen, die sich aus Flughäfen wie Frankfurt (Main) oder Düsseldorf nach Lissabon bei 100 € einpendeln.

Algarve, Portugal. (Beispielfoto: pixa)
Muss es ein klassisches Sommerurlaubsland sein?

Warum denken wir bei Urlaub ohnehin zuerst an das Mittelmeer und die anliegenden Strände? Eine Auszeit lässt sich genauso gut zur Abwechslung einmal in Nordeuropa verbringen. Warum nicht einfach in die Bahn steigen und per Fähre nach Dänemark fahren? Die am südlichsten gelegene skandinavische Nation überzeugt mit freundlichen Menschen allerorten, großartigem Essen und Landschaften wie Steilküsten, die man nicht erwarten würde.

Dazu kommt die lange und ereignisreiche Geschichte Skandinaviens, die vor allem durch Wikinger geprägt ist und in Städten wie Jelling ihre Heimat gefunden hat. Über 150.000 Touristen wagen sich jedes Jahr in das kleine Örtchen, wo sonst gerade einmal knapp 3.500 Menschen leben. Runensteine und Grabhügel dürften alle Besucher begeistern.

Mittelmeer ist nach wie vor eine gute Alternative

Soll es doch lieber das Mittelmeer mit seinen vielseitigen Landschaften, netten Cafés, Restaurants und warmen Gewässern sein? Warum dann nicht eine Reise nach Kroatien planen?

Das kleine Land aus dem ehemaligen Jugoslawien hat viele Vorteile. Einerseits ist es im Osten Europas nach wie vor vergleichsweise günstig. Sowohl Hotels, Pensionen als auch Airbnbs gibt es in Kroatien wie Sand am Meer. Im Landesinneren locken derweil Gebirgszüge und Orte in Dubrovnik, die unter anderem für die Erfolgsserie Game of Thrones als Drehstätten dienten. Serienfans, Strandliebhaber und Bootsfreunde treffen sich damit alle gemeinsam unter der Mittelmeersonne und genießen Kroatien.

Dubrovnik, Kroatien (Foto: pixa)
Tourismus in die Türkei nach wie vor stark

Trotz des erwarteten Rückgangs von rund 700.000 Touristen in der Türkei aufgrund der Thomas-Cook-Pleite zeigt sich die Gesamtsumme dennoch stabil. 2018 kamen sogar mehr Urlauber als je zuvor in die Türkei, wozu Deutschland einen großen Teil beitrug. Die Zahl der deutschen Urlauber stieg um insgesamt 26 Prozent gegenüber dem Vorjahr an. Auch die vielen russischen Urlauber und Geschäftsreisenden sorgten maßgeblich für einen Anstieg der Gesamtzahlen. Wenn es am Ende doch der Urlaub in der Türkei sein soll, empfiehlt sich die Reise mit einer etablierten Fluggesellschaft, selbst wenn die Tickets einige Euros mehr kosten. Auf lange Sicht lohnt es sich auf jeden Fall.

Antalya, Türkei (Beispielfoto: pixa)