Start Politik Ausland Libanon Präsident Michel Aoun nennt israelische Angriffe „Kriegserklärung“

Libanon
Präsident Michel Aoun nennt israelische Angriffe „Kriegserklärung“

Libanons Präsident Michel Aoun sagte am Montag, dass sein Land das Recht habe, sich nach israelischen Drohnenangriffe, die wie eine "Kriegserklärung" waren, zu verteidigen.

Teilen

Beirut – Libanons Präsident Michel Aoun sagte am Montag, dass sein Land das Recht habe, sich nach israelischen Drohnenangriffe, die wie eine „Kriegserklärung“ waren, zu verteidigen.

„Was geschah, war vergleichbar mit einer Kriegserklärung, die es uns erlaubt, auf unser Recht zurückzugreifen, unsere Souveränität zu verteidigen“, zitierte ihn das Büro von Aoun auf Twitter.

Am Sonntagmorgen ist eine israelische Drohne über Beirut niedergegangen, eine weitere abgestürzt, explodiert und hat „Schäden verursacht“.

Israelische Kampfjets überfliegen häufig den Libanon und greifen von dessen Luftraum aus Ziele im benachbarten Syrien an.

Auch interessant

– Cavusoglu in Beirut –
Türkei und Libanon planen Stärkung der militärischen und wirtschaftlichen Zusammenarbeit

Der türkische Außenminister Mevlüt Cavusoglu führte am Freitag in Beirut während eines offiziellen Besuchs im Land bilaterale Gespräche mit dem libanesischen Premierminister Saad al-Hariri.

Türkei und Libanon planen Stärkung der militärischen und wirtschaftlichen Zusammenarbeit