Start Politik Ausland Syrien CENTCOM: PKK-Ableger YPG ziehen sich aus Nordsyrien zurück

Syrien
CENTCOM: PKK-Ableger YPG ziehen sich aus Nordsyrien zurück

Die syrischen demokratischen Kräfte (SDF) - ein Etikett, das von der Terrorgruppe YPG/PKK verwendet wird - haben begonnen, sich aus dem Nordosten Syriens zurückzuziehen und ihre militärischen Befestigungen abzureißen, sagte das U.S. Central Command (CENTCOM) am 23. August.

(Screenshot/Twitter)
Teilen

Die syrischen demokratischen Kräfte (SDF) – ein Etikett, das von der Terrorgruppe YPG/PKK verwendet wird – haben begonnen, sich aus dem Nordosten Syriens zurückzuziehen und ihre militärischen Befestigungen abzureißen, sagte das U.S. Central Command (CENTCOM) am 23. August.

Der Schritt kommt, nachdem die Verteidigungschefs der Türkei und der USA am 20. August vereinbart haben, die erste Phase eines Sicherheitszonenplans in Nordsyrien einzuleiten.

„Innerhalb von 24 Stunden nach dem Telefonat zwischen der U.S. SECDEF und der türkischen MINDEF, um über die Sicherheit im Nordosten Syriens zu sprechen, zerstörte die SDF Militärfestungen am 22. August“, sagte CENTCOM auf Twitter.

„Dies zeigt das Engagement des SDF, die Umsetzung des Rahmens für Sicherheitsmechanismen zu unterstützen.“

In einem Telefongespräch am 20. August vereinbarten der türkische Verteidigungsminister Hulusi Akar und der US-Verteidigungsminister Mark Esper, die erste Phase des syrischen Sicherheitszonenplans ab dem 21. August einzuleiten. Akar und Esper waren sich auch einig, dass sich die Militärdelegationen der beiden Länder bald in Ankara treffen werden, um die nächsten Phasen des Plans für die Sicherheitszone zu erörtern, heißt es dort.

Türkische und US-amerikanische Militärvertreter haben sich am 7. August darauf geeinigt, dass die Sicherheitszone in Nordsyrien als „Friedenskorridor“ für vertriebene Syrer dient, die sich nach ihrer Rückkehr nach Hause sehnen, und dass ein gemeinsames Operationszentrum in der Türkei eingerichtet wird, um seine Einrichtung zu koordinieren.

Die USA, die die PKK als terroristische Organisation betrachten, änderten im Juli 2017 den Namen der YPG in syrische demokratische Kräfte, um sie von der PKK zu trennen.

In den letzten zwei Jahren haben die Militäroffensiven der Türkei „Operation Euphratschild und „Operation Olivenzweig“ die Region von den Terrorgruppen YPG/PKK und IS befreit, so dass bereits Hunderttausende von vertriebenen Zivilisten in ihre Heimat zurückkehren konnten.

(Screenshot/Twitter)