Start Panorama Ausland Istanbul Türkei: Simone Kaslowski neuer Chef des mächtigen Wirtschaftsverbandes TÜSIAD

Istanbul
Türkei: Simone Kaslowski neuer Chef des mächtigen Wirtschaftsverbandes TÜSIAD

Simone Kaslowski wurde am Mittwoch zum Präsidenten des türkischen Industrie- und Wirtschaftsverbandes (TUSIAD) gewählt.

(Foto: TÜSIAD)
Teilen

Istanbul – Simone Kaslowski wurde am Mittwoch zum Präsidenten des türkischen Industrie- und Wirtschaftsverbandes (TUSIAD) gewählt.

„Zum Glück hat unser Land aufgrund seiner jungen Bevölkerung und der Quellen für innovative Ideen große Chancen. Sie waren die Haupttreiber für eine wirtschaftlich erfolgreiche Zeit in den letzten Jahren. Wir werden mit Mühe, Stabilität und Erfolg eine ganz neue türkische Geschichte schreiben“, sagte Koslowski bei seiner heutigen Rede. Er betonte jedoch auch, dass die Türkei momentan wirtschaftlich eine schwierige Phase durchmache.

„Vor uns liegt eine herausfordernde, aber spannende Zeit“, sagte Kaslowski vor der 49. Generalversammlung des Verbandes. Die Türkei müsse ihr Wachstumsmodell stärken, um ihre Ziele zu erreichen, sagte der neu gewählte Chef.

Erol Bilecik, scheidender TUSIAD-Chef, sagte, die Türkei werde ihre Position als Wirtschaftskraft bewahren und von ihrer geografischen Lage profitieren. Kaslowski, 56, ist CEO von Organik Kimya, einem Unternehmen, das Chemikalien herstellt und in 80 Ländern tätig ist. Seit 2017 ist er stellvertretender Präsident von TUSIAD. Seine Eltern sind aus Italien in die Türkei eingewandert.

TUSIAD, gegründet 1971, ist eine freiwillige, unabhängige Nichtregierungsorganisation, die 85 Prozent des gesamten türkischen Außenhandels repräsentiert.

Auch interessant

– Evim Türkiye 2019 –
Düsseldorf: Großes Interesse an türkischer Immobilienmesse

„Wir sind uns bewusst, dass viele im Ausland lebende türkische Bürger beim Erwerb von Immobilien in der Türkei, negative Erfahrungen gemacht haben. Sie stehen nun einem Kauf natürlich kritisch gegenüber. Wir möchten helfen, diese Ängste aus der Welt zu schaffen. Aus diesem Grund haben wir an dieser Messe teilgenommen. Hier hat der Kaufinteressent die Möglichkeit, sich vorab mit etablierten und vertrauenswürdigen Baufirmen zu treffen und sich zu informieren“, so Cem Ergüven von MESA gegenüber NEX24.

Düsseldorf: Großes Interesse an türkischer Immobilienmesse

Facebook Kommentare