Start Politik Ausland Türkei Erdogan: PKK-Mitglieder unter Gelbwesten-Demonstranten

Türkei
Erdogan: PKK-Mitglieder unter Gelbwesten-Demonstranten

"Unter den Protestierenden der Gelbwesten in Frankreich gibt es PKK-Mitglieder. Ich frage mich, ob sie das schon untersuchen?", fragte Erdogan bei seiner Rede. 

(Archivfoto: tccb)
Teilen

Ankara (nex) – In der Fraktionssitzung der regierenden Partei AKP, sagte der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan am Dienstag, dass unter den Gelbwesten-Demonstranten in Frankreich auch Mitglieder der Terrororganisation PKK mitmischten.

„Unter den Protestierenden der Gelbwesten in Frankreich gibt es auch PKK-Mitglieder. Ich frage mich, ob sie das schon untersuchen?“, fragte Erdogan bei seiner Rede.

„Kurdische Gruppen“

In einem Interview mit dem französischen TV-Sender BFMTV im vergangenen Dezember, hatten Vertreter der Gelbwesten tatsächlich „kurdische Gruppen“ für die Gewaltexzesse auf der Champs Élysées in Paris verantwortlich gemacht.

Anaïs Kuhn, die mit zwei weiteren Vertretern der Bewegung vom TV-Sender eingeladen wurde, sagte, dass „linksextreme kurdische“ Gruppen und französische Rechte für die Eskalation der Gewalt zuständig seien. Auch die französische Tageszeitung La Parisienne berichtete darüber.

„Was am Arc de Triomphe geschah, kam nicht von den Gelben Westen. […] Nur in den internationalen Medien reden wir darüber. Wir haben kurdische Partisanen zu diesen Demonstrationen eingeladen“, sagte Kuhn. Die Parolen, die am Arc de Triomphe de l’Étoile in der vergangenen Woche geschmiert wurden, würden der ausländischen kurdischen TKP/ML gehören, erklärte Kuhn weiter.

Auch der französische Islamwissenschaftler Romain Caillet erwähnte in einem Tweet die Teilhabe linksextremistischer Gruppen aus der Türkei an der Gewalt bei den Demonstrationen in Frankreich. Laut Romain Caillet, sind Mitglieder der linksextremistischen TKP-ML unmittelbar an der Gewalt und der Zerstörung von Paris beteiligt. Allerdings betonte Caillet, dass diese Gruppen nicht nur aus Kurden bestünden, sondern international gemischt wären.

Linksextreme Terrororganisation will sich aktiv an den Demos in Frankreich beteiligen

Französische Sicherheitskreise zeigten sich im Dezember besorgt darüber, dass die seit Wochen anhaltenden Krawalle während der „Gelbwesten“-Proteste im Land, auch durch ausländische extremistische Organisationen entfacht werden.

Tatsächlich hat die TKP/ML zusammen mit der TIKKO in Europa, wie die PKK zuvor, ihre Deckung aufgegeben und will sich laut eigener Aussage aktiv an der Seite der „Gelben Westen“ an den Demonstrationen in Frankreich beteiligen.

Sie erklären in einem Video in französischer Sprache, dass sie die „Gelben Westen“ in Frankreich im Kampf „gegen den französischen und europäischen Kapitalismus und für den Internationalismus“ unterstützen werden.

 

Auch interessant

– Syrien –
Syrischer Kurden-Sprecher: YPG „hat Kurden gefoltert“

Syrische Kurden werden jede mögliche Partei unterstützen, die aktiv arbeitet, um die YPG von syrischem Gebiet zu entfernen, sagte ein syrischer Sprecher der Kurden.

Syrischer Kurden-Sprecher: YPG „hat Kurden gefoltert“

 

Facebook Kommentare