Start Politik Deutschland NRW Landtagswahlen NRW: CDU hält Koalitionsbildung mit den Grünen für möglich

NRW Landtagswahlen
NRW: CDU hält Koalitionsbildung mit den Grünen für möglich

Die CDU-Bundespartei geht davon aus, dass nach der siegreichen Landtagswahl in NRW nun auch Koalitionsverhandlungen mit Bündnis90/Die Grünen möglich sind.

Außenministerin Annalena Baerbock, Grüne. (Foto: nex24)
Teilen

Berlin – Die CDU-Bundespartei geht davon aus, dass nach der siegreichen Landtagswahl in NRW nun auch erfolgreiche Koalitionsverhandlungen mit Bündnis90/Die Grünen möglich sind.

„Ich denke, dass eine gute Koalitionsbildung für Schwarz-Grün möglich ist“, erklärte CDU-Generalsekretär Mario Czaja im Fernsehsender phoenix. Das Wahlergebnis weise eindeutig in diese Richtung.

„In Schleswig-Holstein ist noch alles offen, aber in NRW ist die Tendenz relativ klar“, so Czaja weiter, der dem amtierenden NRW-Ministerpräsidenten Hendrik Wüst attestierte, eine „fantastische Aufholjagd“ hingelegt zu haben.

„Er hat klaren Kurs behalten, und der ist belohnt worden.“ Der CDU-Generalsekretär kritisierte die SPD, die derzeit noch eigene Machtoptionen hegt. „Dass die SPD mit diesem historisch schlechten Ergebnis überhaupt den Anspruch hat, eine Koalition zu bilden, halte ich für ziemlich vermessen.“ In der Vergangenheit hätten die Sozialdemokraten immer auf klare Spielregeln gepocht, wonach die stärkste Kraft auch einen Regierungsauftrag besitze.

Czaja sah durch die NRW-Landtagswahl auch die CDU im Bund und die Arbeit der Parteispitze in einer sehr schwierigen Zeit gestärkt. Die Union habe die Niederlage bei der Bundestagswahl hinter sich gelassen. „Friedrich Merz hat die Partei mit den breiten Flügeln und den vielen Positionen geeint.“

Auch interessant

– NRW-Wahlen –
Politikwissenschaftler sieht „deutliche Signale“ für schwarz-grüne Koalition in NRW

Nach den Wahlerfolgen von CDU und Grünen bei der Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen sieht der Politikwissenschaftler Prof. Dr. Volker Kronenberg Signale für eine schwarz-grüne Landesregierung.

Politikwissenschaftler sieht „deutliche Signale“ für schwarz-grüne Koalition in NRW