Start Politik Ausland Türkei Erdogan fordert Bürgermeister aller Parteien zur Einigkeit auf

Türkei
Erdogan fordert Bürgermeister aller Parteien zur Einigkeit auf

Bürgermeister in allen Provinzen der Türkei sollten ihre politischen Ansichten beiseite lassen und in ihren Ämtern allen gleichermaßen dienen, sagte Präsident Recep Tayyip Erdoğan.

Teilen

Ankara – Bürgermeister in allen Provinzen der Türkei sollten ihre politischen Ansichten beiseite lassen und in ihren Ämtern allen gleichermaßen dienen, sagte Präsident Recep Tayyip Erdoğan.

„Natürlich mögen wir unterschiedliche politische Ansichten und Positionen haben, aber ich glaube, dass wir die Tugend des solidarischen Handelns demonstrieren können, wenn es um die nationalen Interessen unseres Landes und unserer Nation geht“, sagte Erdoğan bei einem Treffen mit 30 Bürgermeistern am Mittwoch.

„Ich hoffe, dass unser Treffen der erste Schritt zur demokratischen Versöhnung sein wird“, so Erdogan.

Die Pflicht der Bürgermeister bestehe darin, daran zu arbeiten, die schönsten, dauerhaftesten und effizientesten Dienste in ihre Städte zu bringen.

Bürgermeister der regierenden Partei für Gerechtigkeit und Entwicklung (AKP) und der größten oppositionellen Partei, der CHP, waren zu der Veranstaltung eingeladen.

Unter Hinweis auf die Kommunalwahlen vom 31. März sagte Erdoğan: „Es ist zweifellos ein Sieg unserer Demokratie, dass wir eine so große Wahl erfolgreich abgeschlossen haben, bei der insgesamt 73.562 Menschen gewählt wurden. Unsere Antwort auf die Kritik an der Türkei ist dieses umfassende Bild von Demokratie und Freiheit, an dem fast jeder Bürger unseres Landes irgendwie beteiligt ist.“

„Ich glaube, dass sie als Bürgermeister aller in ihren Städten dienen werden, egal ob die Menschen für sie gestimmt haben oder nicht“, sagte er.

„Politisch gesehen können wir natürlich unterschiedliche Ansichten und Positionen haben. Aber ich glaube, dass wir die Tugend des gemeinsamen Handelns unter Beweis stellen können, wenn es um die Interessen unseres Landes und unserer Nation geht. Wir haben nie vergessen, dass politische Konflikte vorübergehend, die Dienstleistungen für unser Land und unsere Städte jedoch dauerhaft sind. Niemand zweifelt daran, dass wir von nun an mit dem gleichen Verständnis handeln werden“, sagte er.

 

Facebook Kommentare