Start Politik Ausland China Chinesische Behörden entsenden Dreier-Teams, um religiöse Versammlungsstätten zu überwachen

China
Chinesische Behörden entsenden Dreier-Teams, um religiöse Versammlungsstätten zu überwachen

Die KPCh intensiviert die bereits umfassende Überwachung von Andachtsstätten noch weiter: Jeder Stätte werden nun Beamte zugeteilt, welche die Gläubigen kontrollieren und Parteilinientreue sicherstellen sollen.

Mitglieder eines „Dreier-Teams“ sprechen mit den Verantwortlichen für eine religiöse Versammlungsstätte. (Foto: Bitter Winter)
Teilen

Von Zhang Wenshu

Im März hat eine Lokalregierung in der östlichen Provinz Shandong ein Dokument herausgegeben, das den Titel trägt: „Zuteilung von Dreier-Teams“ – Arbeitsplan für Versammlungsstätten für religiöse Aktivitäten (Aktivitätsstätten). Darin wurde festgelegt, dass jeder religiösen Versammlungsstätte ein Dreier-Team von Beamten zugeteilt werden muss. Dieses Team soll sicherstellen, dass die KPCh-Vorschriften ordentlich umgesetzt werden. Zu ihren speziellen Pflichten gehört unter anderem: die Zahl der Gläubigen in jeder Gemeinde festzustellen, jegliche „illegale religiöse Aktivitäten“ zu melden und „verborgene Gefahren im Keim zu ersticken“. Als illegale Aktivität gilt unter anderem die Verwendung von nicht autorisierten Bibelausgaben, das Abhalten privater religiöser Versammlungen, der Kontakt zu ausländischen Kirchen, Besuche von nicht ortsansässigen Predigern sowie Kirchenbesuche von Minderjährigen oder Parteimitgliedern.

Dokument „Zuteilung von Dreier-Teams“ – Arbeitsplan für Versammlungsstätten für religiöse Aktivitäten (Aktivitätsstätten)
Das im März von einer Lokalregierung in der Provinz Shandong herausgegebene Dokument „Zuteilung von Dreier-Teams“ – Arbeitsplan für Versammlungsstätten für religiöse Aktivitäten (Aktivitätsstätten).

Diese Teams müssen auch die Finanztätigkeiten der religiösen Versammlungsstätten überwachen, den Klerus und die Gemeindemitglieder entsprechend der KPCh-Vorschriften und Regelungen „bilden und führen“ und die Stätte zwei Mal im Monat aufsuchen. Sie müssen sich außerdem mit dem Aufbau der Versammlungsstätten vertraut machen sowie die Privatanschriften und die wirtschaftliche Situation des Klerus herausfinden, um diese Informationen an die Vereinigte Arbeitsfrontweiterzuleiten.

Mitglieder eines „Dreier-Teams“
Mitglieder eines „Dreier-Teams“ sprechen mit den Verantwortlichen für eine religiöse Versammlungsstätte. (Quelle: Internet)

Die Teams müssen nach jedem Besuch einer religiösen Versammlungsstätte ein Formular ausfüllen, das unter anderem die folgenden Informationen beinhaltet:

  • Gespräche mit den Gläubigen mit Angaben zu Namen, Geschlecht, Alter und Aufgaben in der Andachtsstätte
  • Wechsel von Angestellten in der Versammlungsstätte: die Namen der neuen bzw. früheren Angestellten und die Gründe für den Wechsel
  • Jegliche Vorfälle illegaler religiöser Aktivitäten
  • Liste der genehmigten religiösen Aktivitäten
  • Lesen die Gemeindemitglieder die Reden des Generalsekretärs Xi Jinping, die Religionsverordnungen und -bestimmungen und die sogenannten vier Anforderungen? Sind sie „vorschriftsmäßige“ Bürger und „sinisierte“ Gläubige?
Formular, das nach dem Besuch religiöser Stätten ausgefüllt werden muss
Das Formular, das die „Dreier-Teams“ nach ihren Besuchen der religiösen Versammlungsstätten ausfüllen müssen.

Die Dreier-Teams werden für gewöhnlich von einem Vertreter der Vereinigten Arbeitsfront oder des Büros für Religiöse Angelegenheiten geleitet. Die beiden anderen Mitglieder sind meist Basisführer der Gemeinden oder Dörfer. Von der Überwachung sind sämtliche von der Regierung genehmigten christlichen, buddhistischen und islamischen Versammlungsstätten betroffen – und sogar religiöse Versammlungsstätten des Volksglaubens.

Die Liste der Teams, die den Versammlungsstätten zugeteilt wurden
Die Liste der Teams, die den Versammlungsstätten für religiöse Aktivitäten zugeteilt wurden.

Dieses System wird in manchen Gegenden Chinas bereits seit 2016 angewandt, hat 2018 jedoch weitere Verbreitung gefunden. Auf der offiziellen Webseite der Stadtbezirksverwaltung von Huangyan (Stadt Taizhou, östliche Provinz Zhejiang) steht, dass am 28. März ähnliche Vorkehrungen in der Gemeinde Shangzheng getroffen wurden.

Informationen über das „Dreier-Team“
Informationen über das „Dreier-Team“, das einer Kirche in der Stadt Wenzhou in der Provinz Zhejiang zugeteilt wurde (aus Pastor Liu Yis Twitter Account).

Neben den gut sichtbaren Überwachungskameras sowie der Infiltration der religiösen Versammlungsstätten durch Informationsmanager und Spitzel, ist das System der „Dreier-Teams“ noch ein weiteres Werkzeug der Unterdrückung im Rahmen des bereits allumfassenden Kontrollsystems, dem Religion in China unterworfen ist.

Auch interessant

– Chinas Endlösung der Uighurenfrage –
Bericht: Millionen muslimische Uighuren sind gefangen in chinesischen Konzentrationslagern

Der Islam wird von den chinesischen Behörden als Krankheit betrachtet, als etwas wie eine Drogensucht. Die unkorrekten Ansichten, die somit die Gehirne von Muslimen befallen haben, müssen ersetzt werden durch die korrekte Ansicht: „wir verdanken alles der Partei, Xi Jinping ist der Retter und Wohltäter Chinas“. Darin besteht die Basis moderner Zivilisation, die ein primitives Volk aus der Provinz noch nicht begriffen hat. Ein Kommentar.

Bericht: Millionen muslimische Uighuren sind gefangen in chinesischen Konzentrationslagern


Erschienen bei Bitter Winter.


 

Facebook Kommentare