Start Panorama Ausland Medienfreiheit Türkei: DW, BBC, France24 und VOA starten gemeinsamen YouTube-Kanal

Medienfreiheit
Türkei: DW, BBC, France24 und VOA starten gemeinsamen YouTube-Kanal

Zusammen mit BBC, France 24 und der Voice Of America startet die Deutsche Welle das Programm +90. Das Angebot richte sich an jüngere Zielgruppen in der Türkei und läuft auf YouTube.

(Foto: Screenshot/Youtube)
Teilen

Istanbul (nex) – In dem für Medien mutmaßlich restriktiven Markt der Türkei, hat die Deutsche Welle (DW) zusammen mit der britischen BBC, Frankreichs France 24 und dem US-amerikanischen Voice of Amerika den neuen YouTube-Kanal +90 gestartet.

„Wir denken, dass wir mit dem neuen Angebot gezielt an jüngere Nutzer herankommen“, zitiert die Süddeutsche Zeitung DW-Intendant Peter Limbourg.

Nicht nur die „aktuelle prekäre Lage“ der Türkei sei ein Grund die Aktivitäten der Auslandssender zu verstärken. „Wir haben so viele Verbindungen dorthin, und es gibt da ein großes gegenseitiges Informationsbedürfnis“, so Limbourg gegenüber der Süddeutschen. Koordiniert werde das Projekt, bei dem die internationalen Partner selbstständig ihre Beiträge einstellen, von der Deutschen Welle.

Man werde auch ein Auge auf die Social-Media-Einbindung werfen und insbesondere der Gefahr, dass Nutzer, denen die Inhalte nicht passen, gezielt die Kommentarspalten fluten, vorbeugen, so die Süddeutsche. 

Auch interessant

– Medienfreiheit –
Jamal Karslı: „Die einseitige Berichterstattung über die Türkei ist sogar vielen meiner Freunde aufgefallen“

„Was mich jedes Mal erheitert, sind die EU-Drohgebärden, die gegenüber der Türkei gebetsmühlenartig wiederholt werden“, so Karslı.

Jamal Karslı: „Die einseitige Berichterstattung über die Türkei ist sogar vielen meiner Freunde aufgefallen“