Start Politik Ausland Tsipras in Ankara Türkei und Griechenland wollen Zusammenarbeit stärken

Tsipras in Ankara
Türkei und Griechenland wollen Zusammenarbeit stärken

Alle Fragen mit Griechenland können "auf einer gleichberechtigten Basis und auf friedliche Weise gelöst werden", sagte der türkische Staatspräsident am Dienstag.

(Foto: tccb)
Teilen

Ankara (nex) – Alle Fragen mit Griechenland können „auf einer gleichberechtigten Basis und auf friedliche Weise gelöst werden“, sagte der türkische Staatspräsident am Dienstag.

„Unsere Erwartung an Griechenland ist, dass es kein sicherer Hafen wird, in dem FETO, PKK oder DHKP-C Terroristen Zuflucht suchen“, sagte Recep Tayyip Erdogan auf einer gemeinsamen Pressekonferenz mit dem griechischen Premierminister Alexis Tsipras in Ankara. Die türkische Regierung macht den in der USA lebenden Prediger Fethullah Gülen für den Putschversuch im Jahre 2016 verantwortlich.

Erdogan erwähnte zudem das im März 2016 zwischen der Türkei und der EU unterzeichnetes Flüchtlingsabkommen und sagte, dass die EU die Visaliberalisierung und das Einwanderungsabkommen nicht umsetze, und forderte die Union auf, ihre Versprechungen einzuhalten.

Das Abkommen von 2016 zielte darauf ab, die irreguläre Migration durch das Ägäische Meer zu verhindern, indem strengere Maßnahmen gegen Menschenhändler ergriffen und die Bedingungen für mehr als drei Millionen syrische Flüchtlinge in der Türkei verbessert wurden.

Es ermöglichte auch die Beschleunigung des EU-Beitritts der Türkei und die Visumfreiheit für türkische Staatsangehörige im Schengen-Raum.

Tsipras sagte, dass sein Land „nicht zu regionalen Problemen verdammt“ sein werde und versuche, Lösungen im Dialog mit der Türkei zu finden.

„Wir haben mit der Türkei vereinbart, die Zusammenarbeit in Sicherheitsfragen zu verstärken“, fügte er hinzu.

Tsipras sagte, die Türkei und Griechenland hätten sich darauf geeinigt, die Spannungen in der Ägäis abzubauen und vertrauensbildende Maßnahmen zu ergreifen. (aa)

Auch interessant

Serbiens Präsident Vucic stolz auf „gute Beziehungen mit Türkei“

Der serbische Staatspräsident Aleksandar Vucic sagte am Freitag, er sei „sehr stolz auf die sehr guten Beziehungen zwischen der Türkei und Serbien“.

Serbiens Präsident Vucic stolz auf „gute Beziehungen mit Türkei“

Facebook Kommentare