Start Politik Ausland Balkan Zollunion: Kosovo eröffnet Zollstelle im albanischen Hafen von Durrës

Balkan
Zollunion: Kosovo eröffnet Zollstelle im albanischen Hafen von Durrës

Seit Dienstag ist Kosovo im albanischen Hafen von Durrës mit einer Zollstelle vertreten. Die Vorbereitungen zu diesem neuen Zentrum liefen seit 2016, berichten lokale Medien.

(Foto: Screenshot)
Teilen

Durrës (nex) – Seit Dienstag ist Kosovo im albanischen Hafen von Durrës mit einer Zollstelle vertreten. Die Vorbereitungen zu diesem neuen Zentrum liefen seit 2016, berichten lokale Medien. 

Dies sei der erste Schritt auf dem Weg zu einer Zollunion zwischen Albanien und Kosovo, sagte der Premierminister Albaniens, Edi Rama, dem albanischen TV-Sender „Top Channel“.

Auch mit Montenegro und Nord-Mazedonien seien Abkommen geplant, so Rama. Laut Vize-Premierminister Fatmir Limaj, der auch Koordinator dieses Abkommen zwischen den beiden Regierungen ist, sei dies das zweitgrößte Projekt des Kosovo seit der Unabhängigkeitserklärung vor fast elf Jahren.

Die neue Zollstelle des Kosovo im Hafen von Durrës werde den Handel und die Beförderung von Gütern sowie von Passagieren erleichtern. 

Anfang Januar schaffte Kosovo auch die Grenze zu Albanien ab. Es gibt momentan nur noch einen gemeinsamen Grenzübergang. Ab März werde die Grenze dann auf der Grundlage der Schengen-Prinzipien ganz abgeschafft.

„Es liegt im Interesse des Kosovo und Albaniens, die bilaterale Partnerschaft zu bewahren und voranzubringen. In diesem Sinne war es mir heute eine Ehre, an der Unterzeichnung des Abkommens zur Gründung gemeinsamer Grenzpunkte zwischen Kosovo und Albanien, gemäß des Grundsatzes von IBM (Integrierte Grenzverwaltung) und unserem gemeinsamen Europäischen Weg teilzunehmen. Ab heute gibt es die Kosovo-Grenze gegenüber Albanien nicht!“, so Kosovos Premierminister. Ramush Haradinaj am 1. Januar.

Auch interessant

– NEX24-Exklusivinterview –
Kosovos erster Militärhubschrauber-Pilot Afrim Zabeli: Unsere Streitkräfte sind multiethnisch

Mit seiner Entscheidung, eine erste Nationalarmee zu gründen, schrieb Mitte Dezember nicht nur das kosovarische Parlament Geschichte. Der in einer türkischen Militärflugschule ausgebildete Pilot Afrim Zabeli, schloss nur einen Tag vor der Abstimmung seine Schulung zum Militärhubschrauber-Piloten ab und wurde somit 1. Pilot der kosovarischen Armee. NEX24 Kosovo-Korrespondent Mustafë Mehmeti sprach mit dem 27-Jährigen in der Hauptstadt Pristina.

Kosovos erster Militärhubschrauber-Pilot Afrim Zabeli: Unsere Streitkräfte sind multiethnisch

Facebook Kommentare