Start Politik Ausland Nahost-Konferenz in Warschau Iranischer Außenminister Zarif: Iran rettete Polen das Leben

Nahost-Konferenz in Warschau
Iranischer Außenminister Zarif: Iran rettete Polen das Leben

Der iranische Außenminister verurteilte am Freitag die bevorstehende Nahost-Konferenz mit Schwerpunkt Iran in Polen. 

Iranischer Außenminister Javed zarif (Archivfoto: Screenshot/Twitter)
Teilen

Teheran (nex) – Der iranische Außenminister verurteilte am Freitag die bevorstehende Nahost-Konferenz mit Schwerpunkt Iran in Polen.

In einem Tweet bezichtigte Javed Zarif das Land der Schande: „Während der Iran im Zweiten Weltkrieg die Polen gerettet hat, beherbergen sie jetzt einen verzweifelten Anti-Iran-Zirkus“, so Zarif. Die bisherigen Veranstalter und Teilnehmer solcher Konferenzen seien jetzt entweder „tot, entehrt oder ausgegrenzt“, schreibt Zarif.

Nahost-Konferenz in Polen

Für Mitte Februar haben die USA und Polen eine internationale Konferenz zur Zukunft und Sicherheit im Nahen Osten angekündigt. Das gaben die Außenministerien beider Länder am gestrigen Freitag bekannt. Im Fokus des Gipfels stehe „der Frieden, die Freiheit, Stabilität und die Sicherheit im Nahen Osten”. Wichtiger Bestandteil dabei sei sicherzustellen, dass der Iran keinen „destabilisierenden Einfluss” ausübe.

Zum Thema

The Lost Requiem 
Geschichte: Polnische Flüchtlinge im muslimischen Iran

Geschichte: Polnische Flüchtlinge im muslimischen Iran

Facebook Kommentare