Start Wirtschaft Wirtschaft Türkische Exporte in die EU um über 21 Prozent gestiegen

Wirtschaft
Türkische Exporte in die EU um über 21 Prozent gestiegen

Die Ausfuhren der Türkei in die Länder der Europäischen Union stiegen von Januar bis April dieses Jahres um 21,5 Prozent, wie das Statistikinstitut TurkStat am Donnerstag mitteilte. Allerdings stieg auch das Außenhandelsdefizit.

TEILEN
(Archivfoto: AA)

Ankara (nex) – Die Ausfuhren der Türkei in die Länder der Europäischen Union stiegen von Januar bis April dieses Jahres um 21,5 Prozent, wie das Statistikinstitut TurkStat am Donnerstag mitteilte.

TurkStat wies darauf hin, dass der Anteil der EU-Mitgliedsländer an den Ausfuhren der Türkei in den vier Monaten 51,5 Prozent betrug und 28,4 Milliarden Dollar erreichte, während die Einfuhren aus der Wirtschaftsunion mit 28 Mitgliedsstaaten 30,3 Milliarden Dollar betrugen, was einem jährlichen Anstieg von 23,3 Prozent entspricht.

Deutschland war mit 5,6 Milliarden Dollar der wichtigste Exportmarkt für die Türkei, gefolgt vom Vereinigten Königreich (3,5 Milliarden Dollar) und Italien (3,4 Milliarden Dollar) im gleichen Zeitraum.

Die drei wichtigsten Importpartner der Türkei im Zeitraum Januar-April waren Russland (7,9 Milliarden Dollar), China (7,8 Milliarden Dollar) und Deutschland (7,4 Milliarden Dollar).

Den offiziellen Daten zufolge beliefen sich die Gesamtexporte der Türkei im gleichen Zeitraum auf rund 55 Milliarden Dollar, ein Anstieg um 8,6 Prozent gegenüber dem Vorjahr, und die Importe stiegen um 20,8 Prozent auf 82,5 Milliarden Dollar.

Die Außenhandelsbilanz des Landes wies von Januar bis April damit ein Defizit von 27,4 Milliarden Dollar auf, was einem jährlichen Anstieg von 56,2 Prozent entspricht.

Laut TurkStat waren in dem Viermonatszeitraum  Kraftfahrzeuge und die dazugehörenden Teile – ohne Schienen- und Straßenbahnfahrzeuge – mit 9,3 Milliarden Dollar der wichtigste Sektor für die türkischen Exporte.

Den größten Anteil an den Importen machten in diesem Zeitraum mit 13,4 Milliarden Dollar mineralische Brennstoffe, Mineralöle und Kraftstoffe aus.

Mit 157,6 Milliarden Dollar erreichten die Exporte der Türkei im Jahr 2014 ihren Höhepunkt und kamen nach einem Absturz im Jahre 2016 laut TurkStat mit 157 Milliarden Dollar im vergangenen Jahr wieder sehr nah an den Rekord ran.

Auch interessant

Beliebter Investitionsstandort: Deutsche Thyssenkrupp eröffnet Fabrik in der Türkei

Beliebter Investitionsstandort: Deutsche Thyssenkrupp eröffnet Fabrik in der Türkei

 

 

 

Facebook Kommentare

TEILEN