Start Politik Ausland Großbritannien Blair fordert neue Brexit-Abstimmung

Großbritannien
Blair fordert neue Brexit-Abstimmung

Der ehemalige britische Premierminister Tony Blair hat eine erneute Abstimmung über den EU-Austritt seines Landes gefordert. "Wir haben das Recht, unsere Meinung zu ändern, sobald wir die Folgen dieser Entscheidung abschätzen können", schreibt Blair in einem Gastbeitrag.

TEILEN
(Archivfoto: AA)

Düsseldorf – Der ehemalige britische Premierminister Tony Blair hat eine erneute Abstimmung über den EU-Austritt seines Landes gefordert. „Wir haben das Recht, unsere Meinung zu ändern, sobald wir die Folgen dieser Entscheidung abschätzen können“, schreibt Blair in einem Gastbeitrag für die in Düsseldorf erscheinende „Rheinische Post“.

Premierministerin Theresa May wirft er vor, einen Deal mit der EU anzustreben, der es der Regierung erlauben solle, Vollzug beim Brexit zu melden. „In Wirklichkeit werden wir aber nur erreichen, dass wir in der EU nicht mehr mitreden dürfen“, schreibt Blair. Seine eigene Partei fordert der langjährige Labour-Chef auf, sich endlich eindeutig gegen den EU-Austritt zu stellen, „anstatt nur eine andere Form des Brexits zu befürworten“.

Sollte der britische EU-Austritt abgewendet werden können, sieht Blair gute Aussichten, Verhandlungen mit den europäischen Staats- und Regierungschefs über eine Reform der EU zu eröffnen. Es wäre dies „ein Dialog, den sie äußerst willens sind zu führen, weil sie wissen, dass der Brexit auch Europa wirtschaftlich und politisch schädigen würde“.

Facebook Kommentare

TEILEN