Start Panorama Kriminalität Berlin Polnische Kennzeichen: Polizei erschießt Mann bei Kontrolle auf Berliner Ring

Berlin
Polnische Kennzeichen: Polizei erschießt Mann bei Kontrolle auf Berliner Ring

Auf dem Berliner Ring ist am Mittwoch ein Mann bei einer Fahrzeugkontrolle von der Polizei erschossen worden.

(Symbolfoto: nex24)
Teilen

Berlin – Auf dem Berliner Ring ist am Mittwoch ein Mann bei einer Fahrzeugkontrolle von der Polizei erschossen worden. Wie die Berliner Morgenpost (BM) unter Berufung auf eine Mitteilung der Polizei berichtet, hatten die Beamten das Fahrzeug gegen 15.30 Uhr an der Anschlussstelle Hellersdorf auf der A10 nordöstlich von Berlin gestoppt.

Die polnischen Kennzeichen des Wagens waren wegen eines mutmaßlichen Tötungsdeliktes im Nachbarland zur Fahndung ausgeschrieben, berichtet BM weiter.

Der Fahrer habe auf die Polizisten eine Waffe gerichtet. Daraufhin hätten die Beamten mehrfach auf den Mann geschossen und ihn tödlich verletzt. Die Ermittlungen zur Identität des Mannes liefen am Abend noch, so BM.

Auch interessant

– Interpol-Fahndung –
Polnische Polizei fahndet nach mutmaßlicher Drogen-Patin Magdalena Kralka

Die internationale Polizeiorganisation Interpol hat auf Antrag der polnischen Ermittlungsbehörden die mutmaßliche Drogen-Patin Magdalena Kalka zur Fahndung ausgeschrieben.

Polnische Polizei fahndet nach mutmaßlicher Drogen-Patin Magdalena Kralka

Facebook Kommentare