Start Panorama Kriminalität Interpol-Fahndung Polnische Polizei fahndet nach mutmaßlicher Drogen-Patin Magdalena Kralka

Interpol-Fahndung
Polnische Polizei fahndet nach mutmaßlicher Drogen-Patin Magdalena Kralka

Die internationale Polizeiorganisation Interpol hat auf Antrag der polnischen Ermittlungsbehörden die mutmaßliche Drogen-Patin Magdalena Kalka zur Fahndung ausgeschrieben.

(Foto: Screenshot)
Teilen

Warschau – Die internationale Polizeiorganisation Interpol hat auf Antrag der polnischen Ermittlungsbehörden die mutmaßliche Drogen-Patin Magdalena Kalka zur Fahndung ausgeschrieben. Interpol gab eine „Rote Notiz“ an ihre 194 Mitgliedsländer heraus,

Die 30-jährige Polin wird beschuldigt, der Kopf einer Drogenorganisation zu sein. Kralka habe im Zeitraum von zwei Jahren in den Gebieten Woiwodschaft Westpommern und Malopolski 65 Kg Marihuana und Kokain vertrieben. Nach der Festnahme des früheren Kopfes der Organisation 2017 ist Kralka an seine Stelle getreten, so die polnische Polizei. Ihre Gruppe habe auch Verbindungen zu den berüchtigten Krakauer Fußball-Hooligans gehabt und diese auch mit Drogen beliefert, berichtet Daily Mail.

Kralka ist 1,72 Meter groß und von schlanker Statur. Sie hat blonde Haare und grüne Augen. Als letzten bekannten Aufenthaltsort gab die Polizei die südpolnische Stadt Krakau an.

Osoba poszukiwana na podstawie listu gończego wydanego przez Małopolski Wydział Zamiejscowy Departamentu do Spraw…

Gepostet von Małopolska Policja am Mittwoch, 21. August 2019

(Foto: Screenshot)