Start Politik Ausland Türkisch-israelische Beziehungen Erdogan nennt Netanjahu „Tyrann, der palästinensische Kinder massakriert“

Türkisch-israelische Beziehungen
Erdogan nennt Netanjahu „Tyrann, der palästinensische Kinder massakriert“

Der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan bezeichnete den israelischen Premierminister Benjamin Netanjahu am Mittwoch als einen Dieb und "Tyrannen, der siebenjährige palästinensische Kinder massakriert".

(Foto: tccb)
Teilen

Ankara (nex) – Der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan bezeichnete den israelischen Premierminister Benjamin Netanjahu am Mittwoch als einen Dieb und „Tyrannen, der siebenjährige palästinensische Kinder massakriert“.

Erdogan, der bei einer Wahlkampfauftritt in der türkischen Hauptstadt Ankara eine Rede hielt, verurteilte Netanyahu für dessen Äußerungen. Netanjahu sagte am Dienstag, dass Israel ein Nationalstaat des jüdischen Volkes sei. Erdogan warf ihm Rassismus vor, da er Muslime und andere Minderheiten nicht erwähnte.

Netanyahu wiederum nannte Erdogan einen Diktator und kritisierte die Türkei wegen der Inhaftierung von Journalisten. Erdogan verurteilte in seiner Rede zudem die „Angriffe Israels auf die al-Aqsa-Moschee“ in Jerusalem und sagte, dass die Türkei Israel hierfür vor der internationalen Gemeinschaft zur Rechenschaft ziehen werde.

Das „türkische Volk werde nicht schweigen, auch wenn der Rest der Welt sich weigere zu sprechen. Die Türkei werde ihre Anstrengungen um Jerusalem solange nicht einstellen, bis die Stadt in einer Weise verwaltet wird, die ihrer Bedeutung für die islamische Welt angemessen ist, so Erdogan.

Auch interessant

– Umfrage –
Präsident Erdogan beliebtester Politiker des Nahen Ostens

Eine Umfrage des in Washington D.C ansässigen amerikanischen Meinungsforschungsinstituts Pew Research Center ergab, dass den Befragten zufolge die Türkei unter den Ländern mit dem größten Einfluss in der Politik des Nahen Ostens den höchsten Anstieg verzeichne.

Präsident Erdogan beliebtester Politiker des Nahen Ostens

 

 

 

 

 

 

Facebook Kommentare