Start Politik Ausland Balkan Türkei ratifiziert Freihandelsabkommen mit Serbien

Balkan
Türkei ratifiziert Freihandelsabkommen mit Serbien

Das neue Abkommen soll die Aufnahme einer größeren Anzahl von Produkten ermöglichen, sagte der stellvertretende serbische Ministerpräsident und Minister für Handel, Tourismus und Telekommunikation Rasim Ljajic am Donnerstag. 

(Symbolfoto: pixa)
Teilen

Belgrad (nex) – Während das Kosovo im vergangenen Monat Waren aus Serbien und Bosnien-Herzegowina mit einer Zollabgabe in Höhe von 100 Prozent sanktionierte, hat das türkische Parlament, dem serbischen Nachrichtensender B92 zufolge, ein neues Freihandelsabkommen mit Serbien ratifiziert.

Das neue Abkommen soll die Aufnahme einer größeren Anzahl von Produkten ermöglichen, sagte der stellvertretende serbische Ministerpräsident und Minister für Handel, Tourismus und Telekommunikation Rasim Ljajic am Donnerstag.

Dank des neuen Abkommens könne Serbien erstmals jährlich 5.000 Tonnen Rindfleisch, 25.000 Tonnen Sonnenblumenrohöl, 10.000 Tonnen raffiniertes Sonnenblumenöl, 15.000 Tonnen Sonnenblumenkerne, 5.000 Tonnen Soja, 1.000 Tonnen Zutaten für Tierfutter und 500 Tonnen spezifische Backwaren in die Türkei exportieren, sagte Ljajic.

Zusätzlich zu den Kontingenten für die genannten neuen Produkte ermögliche das Abkommen Serbien auch, die bisherigen Kontingente für zollfreie Exporte von Erbsen, Bohnen, Zuckermais und Pflaumen zu verdoppeln, so Ljajic.

Auch interessant

– Treffen in Ankara –
Vucic-Besuch: Serbien und Türkei wollen Beziehungen stärken

Vucic-Besuch: Serbien und Türkei wollen Beziehungen stärken

 

Facebook Kommentare