Start Politik Ausland EBWE EU-Bank plant Investition von 1 Milliarde Euro für die Türkei

EBWE
EU-Bank plant Investition von 1 Milliarde Euro für die Türkei

Die Europäische Bank für Wiederaufbau und Entwicklung (EBWE) plant, 2019 1 Milliarde Euro in die Türkei zu investieren, sagte ein hoher Beamter.

(Archivfoto: AA)
Teilen

Ankara (nex) – Die Europäische Bank für Wiederaufbau und Entwicklung (EBWE) plant, 2019 1 Milliarde Euro in die Türkei zu investieren, sagte ein hoher Beamter.

„2018 war ein herausforderndes Jahr, ein Jahr geopolitischer Spannungen, einer wirtschaftlichen Verlangsamung, dramatischer Währungsabwertung und nachlassender Investorenstimmung. Die EBWE blieb hielt jedoch an ihrem starken Engagement für die türkische Wirtschaft fest“, sagte der Geschäftsführer der EBWE in der Türkei, Arvid Tuerkner, während eines Exklusivinterview mit der Nachrichtenagentur Anadolu.

(Foto: EBRD)

Die Bank werde, wie auch im vergangenen Jahr, erneut etwa eine Milliarde Euro investieren. Er fügte hinzu, dass die Bank zudem auch ihre Unterstützung zur Stabilisierung der türkischen Lira erhöht habe.

Die EBWE werde sich in diesem Jahr besonders auf die exportorientierte Industrie und Landwirtschaft in der Türkei konzentrieren. Er lobte auch die starken wirtschaftlichen Fundamentaldaten und die jungen Bevölkerungszahlen der Türkei.

„Trotz der Turbulenzen sind die starken Fundamentaldaten der Türkei noch vorhanden. Die strategische geografische Lage ist nicht nur ein Segen für den Handel – das großartige Klima und die Kultur des Landes machen die Türkei auch zu einem wunderbaren Reiseziel. Ich denke, das Land hat hohe Erwartungen an die Wiederbelebung des Tourismus in diesem Jahr.“

Auch interessant

– Businessnews –
Wirtschaftsvereinigung fordert türkisch-amerikanisches Freihandelsabkommen

Ein Freihandelsabkommen zwischen der Türkei und den USA ist der Weg, um den bilateralen Handel zwischen den beiden Ländern zu fördern, so der Leiter einer wichtigen türkischen Wirtschaftsvereinigung.

Wirtschaftsvereinigung fordert türkisch-amerikanisches Freihandelsabkommen

Facebook Kommentare