Start Panorama Ausland Panagia Phaneromeni Kirche Türkei: Sanierung einer weiteren Kirche abgeschlossen

Panagia Phaneromeni Kirche
Türkei: Sanierung einer weiteren Kirche abgeschlossen

Die für ihr "heiliges Wasser" bekannte Panagia Phaneromeni Kirche wurde 1890 im Stadtteil Kemal Paşa der westtürkischen Stadt Ayvalık in der Provinz Balıkesir erbaut.  Die Kirche hat eine neoklassizistische Architektur und ist vielleicht das bekannteste und wichtigste Bauwerk im Zentrum von Ayvalık.

(Foto: Screenshot/ayvalikholyspring.com)
Teilen

Ayvalık (nex) – Nachdem im Januar dieses Jahres die bulgarisch-orthodoxen Kirche Sankt Stefan in Istanbul, auch „Eiserne Kirche“ genannt, wiedereröffnet wurde, ist auch die Sanierung einer weiteren türkischen Kirche abgeschlossen und hält ihre Tore seit dem heutigen Samstag für Besucher geöffnet.

Die für ihr „heiliges Wasser“ bekannte Panagia Phaneromeni Kirche wurde 1890 im Stadtteil Kemal Paşa der westtürkischen Stadt Ayvalık in der Provinz Balıkesir erbaut.  Die Kirche hat eine neoklassizistische Architektur und ist vielleicht das bekannteste und wichtigste Bauwerk im Zentrum von Ayvalık.

Nach dem türkisch-griechischen Bevölkerungsaustausch in den ersten Jahrzehnten des 20. Jahrhunderts diente die Kirche vor der Schließung als Olivenölfabrik. Im Jahr 2005 wurde das Gebäude an die Stadtgemeinde übergeben und seitdem als Archivmuseum genutzt.

Wie türkische Medien berichten, wurde die Restaurierung von zahlreichen Sponsoren mit fast 2 Millionen türkische Lira (etwa 400.000 Euro) finanziert.

„Mit dem Abschluss der Restaurierungsarbeiten erhält unser nationales Kulturerbe eine sehr wichtige Struktur. Da unsere Stadt auf der vorläufigen Liste des UNESCO-Weltkulturerbes steht, ist die Bewertung solcher Strukturen sehr wichtig. Die historische Kirche ist ab sofort für Besucher geöffnet. Menschen, die wegen des Weihwassers hierher kommen, werden die Kirche besuchen. Hier werden auch Musikkonzerte, Ausstellungen und Treffen stattfinden“, sagte Ayvalıks Bürgermeister Rahmi Gençer der Hurriyet.

Zahlreiche Sanierungsmaßnahmen von Kirchen und Synagogen

In der Regierungszeit der vom türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan gegründeten islamisch-konservativen AKP wurden bereits zahlreiche christliche Kirchen und jüdische Synagogen restauriert.

Die Große Synagoge in der westtürkischen Provinz Edirne, die griechisch-orthodoxe Aya Nikola Kirche in der Provinz Canakkale, eine syrisch-katholische Kirche in der südosttürkischen Provinz Hatay, die armenischen Kirchen in den Provinzen Diyarbakir und Gaziantep, die griechisch-orthodoxen Kirchen Taksiyarhis in der westtürkischen Provinz Balikesir und Aya Yorgi in Istanbul sowie die bulgarisch-orthodoxe Kirche Sankt Stefan in Istanbul sind einige der fertiggestellten Restaurierungsprojekte der türkischen Regierung.

Vertreter der Minderheiten in der Türkei haben sich für die Unterstützung der Regierung immer wieder dankend geäußert.

Nach der Wiedereröffnung einer jüdischen Synagoge in der westtürkischen Stadt Edirne im Jahre 2016 etwa rezitierten Kantoren ein sogenanntes Anoten. Das ist ein traditionelles Gebet, das auf die Zeit zurückdatiert, als die sephardischen Juden im 15. Jahrhundert aus Spanien nach Istanbul geflohen waren. Das Gebet stellte ursprünglich eine Dankesäußerung an den osmanischen Sultan dar, der der jüdischen Gemeinde damals Schutz gewährte. Nun wurde es zu Ehren des derzeitigen politischen Führers der Türkei, Präsident Recep Tayyip Erdogan, vorgetragen.

Sanierungen armenischer Kirchen

Der Erzbischof des armenischen Patriarchats in der Türkei, Zakeos Ohanyan, bedankte sich in seiner Predigt bei den zuständigen Behörden für die Sanierung und Wiederinstandsetzung der historischen Kirche „Surp Krikor Lusarovic“ in der anatolischen Stadt Kayseri. Ohanyan: „Wir beten mit unseren muslimischen Schwestern und Brüdern zu Gott, dass in unserem Land und in der ganzen Welt der Frieden herrscht.“

Zum Thema

– Restaurierungsprojekt –

Türkei: Unter Erdogan-Regierung begonnene Kirchen-Sanierungen gehen erfolgreich weiter

„Der Respekt gegenüber den Gotteshäusern anderer Menschen ist die Basis des Respekts gegenüber dem Glauben anderer Menschen“, erklärte das amtierende Oberhaupt des armenischen Patriarchats, Erzbischof Aram Ateşyan.

Türkei: Unter Erdogan-Regierung begonnene Kirchen-Sanierungen gehen erfolgreich weiter

 

 

 

 

 

 

 

 

Facebook Kommentare