Start Panorama Ausland Türkei „Kätzchen“ Ceylan Özgül flieht von Adnan Oktar-Anwesen

Türkei
„Kätzchen“ Ceylan Özgül flieht von Adnan Oktar-Anwesen

Ceylan Özgül schrieb auf ihrem Instagram-Konto, dass sie während der gesamten Zeit, die sie auf Oktars Anwesen verbrachte, "isoliert" gewesen sei.

TEILEN
(Foto: Screenshot/Süperhaber)

Istanbul (nex) – Eine Frau aus den Fernsehsendungen der umstrittenen TV-Persönlichkeit Adnan Oktar – außerhalb der Türkei auch besser bekannt als „Harun Yahya“ – teilte in den sozialen Medien mit, dass sie aus der Villa geflohen sei, in der sie mit Oktars Gefolgschaft gelebt hatte.

Ceylan Özgül schrieb auf ihrem Instagram-Konto, dass sie während der gesamten Zeit, die sie auf Oktars Anwesen verbrachte, „isoliert“ gewesen sei.

„Ist eine Person frei, wenn sie seit 20 Jahren nicht mehr in einem Lebensmittelladen war? Wenn sie nicht selbst Medikamente aus der Apotheke gekauft hat? Wenn sie nicht einmal weiß, wie eine türkische Lira aussieht, weil die Banknoten vor Jahren geändert wurden?“ so Özgül.

A post shared by Ceylan Ozgul (@ceylan_ozgul2017) on

Özgül fügte hinzu, dass sie seit 20 Jahren nicht mehr über ihr eigenes Gewicht oder ihre Frisur entscheiden durfte.

Allerdings wies ein anderes Mitglied der Bewegung Özgüls Anschuldigungen zurück und sagte, dass sie das Haus freiwillig verlassen habe.

„Ceylan Özgül lebte 15 Jahre lang ein luxuriöses Leben. Sie trug die Kleidung teurer Marken, besaß hunderte von Jacken, Hosen und Schuhen und nahm an Feierlichkeiten in Herrenhäusern teil. In dem Video, das sie kürzlich veröffentlicht hat, ist sie in einem durchschnittlichen Haus und durchschnittlicher Kleidung zu sehen. Könnte sie nun einen  Groll gegen uns haben, weil sie das luxuriöse Leben nun verloren hat?“ fragte Tülay Kumaşçı. Sie beschuldigte Özgül zudem, ein „Spion für Großbritannien“ zu sein.

Oktar ist in der Türkei sehr bekannt und eine umstrittene Persönlichkeit. Er diskutiert in einer Talkshow, die in seinem eigenen TV-Sender ausgestrahlt wird, über soziale und religiöse Fragen. Dabei umgibt er sich mit einer Gruppe weiblicher Assistentinnen – die er als seine „Kätzchen“ bezeichnet und die optisch aus der Playboy Mansion stammen könnten.

(Foto: Screenshot)

Oktar wird als „berüchtigtster Kultführer der Türkei“ bezeichnet und hat zahlreiche verschwörungstheoretische Bücher über Kreationismus und Freimaurerei geschrieben.

Nur wenige Wochen vor Özgüls „Flucht“, am 6. Februar, verhängte der türkische Medienwächter, der Oberste Rat für Radio und Fernsehen (RTÜK) eine Geldstrafe gegen Oktars Fernsehsender A9.

Facebook Kommentare

TEILEN