Start Panorama Ausland Rüstungsindustrie Kaplan MT: Türkei beginnt Panzer-Export nach Indonesien

Rüstungsindustrie
Kaplan MT: Türkei beginnt Panzer-Export nach Indonesien

Bei einer Auslieferungszeremonie der türkischen Rüstungsschmiede FNSS sollen am morgigen Dienstag die ersten in der Türkei entwickelten Panzer an Indonesien übergeben werden.

Teilen

Ankara – Bei einer Auslieferungszeremonie der türkischen Rüstungsschmiede FNSS sollen am morgigen Dienstag die ersten in der Türkei entwickelten Panzer an Indonesien übergeben werden.

Die Regierungen Indonesiens und der Türkei hatten im Mai 2015 erstmals vereinbart, den Panzer für die indonesische Armee gemeinsam zu entwickeln. Das Projekt Kaplan MT ist der erste Exportvertrag der Türkei in der Klasse der mittelschweren Panzer und das erste Projekt, das im Rahmen der zwischen Indonesien und der Türkei unterzeichneten Kooperationsabkommen für die Verteidigungsindustrie initiiert und abgeschlossen wurde. Im Rahmen des Vertrags werden 18 Kaplan MT-Panzer hergestellt, wobei die ersten 10 Panzer in der Türkei und die restlichen 8 Panzer in Indonesien produziert werden sollen.

Kaplan MT: Moderner mittelschwerer Panzer

Der Kaplan MT / Harimau ist ein mittelschwerer Panzer, der gemeinsam vom türkischen Hersteller FNSS und dem indonesischen Hersteller PT Pindad entwickelt wurde. Der Panzer ist offiziell als moderner mittelschwerer Panzer (MMWT) eingestuft. Der Panzer wird in der Türkei als Kaplan MT und in Indonesien als Harimau bezeichnet. Die Bedeutung von Kaplan und Harimau ist Tiger.

Der 35 Tonnen schwere Panzer ist mit einem 105-mm Hauptgeschütz, Rauchgranaten und einem koaxialen 7,62-mm-Maschinengewehr ausgestattet. Als Motor dient ein Caterpillar C13-Dieselmotor mit 711 PS, der mit einem Allison/Caterpillar X300-Getriebe gekoppelt ist. Während Tests erreichte der Panzer eine Fahrgeschwindigkeit von 78 km/h. Kaplan MT ist in der Lage, einen 2 m breiten Graben und ein 0,9 m hohes vertikales Hindernis zu überwinden. Sein geringes Gewicht und seine Schnelligkeit machen ihn ideal für „tropische Einsatzgebiete wie Wälder“, so FNSS auf seiner Website.

Tages- und Wärmebildkameras

„Kaplan MT ist zudem mit Tages- und Wärmebildkameras für den Fahrer, einem multifunktionalen digitalen Fahrer-Armaturenbrett und einem Hochleistungsvisiersystem der dritten Generation für den Richtschützen und den Kommandanten ausgestattet. Darüber hinaus stehen ein Battlefield Management System (BMS) und ein Laserwarnsystem (LWS) zur Verfügung, die der Besatzung ein taktisches und situationsbezogenes Bewusstsein vermitteln“, so die türkische Rüstungsschmiede weiter.

FNSS Savunma Sistemleri A.Ş. (FNSS Defence Systems A.Ş.) ist eine türkische Rüstungsschmiede, die 1988 gegründet wurde. Sie befindet sich zu 51 Prozent im Besitz der türkischen Nurol Holding und zu 49 Prozent im Besitz des britisch-amerikanischen Unternehmens BAE Systems Inc. und betreibt Anlagen in Gölbaşı, Ankara.

Auch interessant

– „Positiver Teufelskreis“ –
Rüstungsindustrie: Türkische Panzerfahrzeuge weltweit gefragt

Wachsende politische Spannungen und terroristische Gefahren in der Türkei und der Welt offerieren der aufsteigenden türkischen Rüstungsindustrie eine einzigartige Wachstumsmöglichkeit.

Rüstungsindustrie: Türkische Panzerfahrzeuge weltweit gefragt