Start Panorama Ausland Corona-Krise Turkish Airlines kündigt Hygienebeauftragten für Flüge an

Corona-Krise
Turkish Airlines kündigt Hygienebeauftragten für Flüge an

Die türkische Fluggesellschaft Turkish Airlines hat angekündigt auf Flügen einen Hygienebeauftragten einzusetzen.  Dieser soll die Einhaltung der Sicherheitsmaßnahmen an Bord überwachen.

(Archivfoto: nex24)
Teilen

Istanbul – Die türkische Fluggesellschaft Turkish Airlines hat angekündigt auf Flügen einen Hygienebeauftragten einzusetzen.  Dieser soll die Einhaltung der Sicherheitsmaßnahmen an Bord überwachen.

Wie Turkish Airlines mitteilte, werde künftig jede Crew einen Hygienebeauftragter haben, der ausschließlich für die Einhaltung der Richtlinien verantwortlich ist. Er soll etwa sicherstellen, dass die Maskenpflicht während des gesamten Fluges befolgt wird, und Passagiere ihre Bewegungen in der Kabine auf ein Minimum beschränken, berichtet das Travelportal Reisetopia weiter.

Demnach muss der Beauftragte außerdem darauf achten, dass während der Getränke- und Essensausgabe nicht alle Passagiere gleichzeitig ihre Masken abnehmen.

Zudem soll der Hygienebeauftragte auf die Einhaltung des vorgeschriebenen Sicherheitsabstands von 1,5 m. beim Boarding und beim Aussteigen der Fluggäste garantiert wird, so Reisetopia. Vor Flügen sollen Passagiere ein Hygiene-Kit mit Maske, Desinfektionsmittel und -tücher erhalten. Nach jedem Gast werde das Crewmitglied die Toiletten desinfizieren.