Start Digital Bundesliga Online Casino Unibet wird offizieller Sponsor vom RB Leipzig

Bundesliga
Online Casino Unibet wird offizieller Sponsor vom RB Leipzig

Mit dem neuen Sponsor Unibet hat RB Leipzig einen großen Wettanbieter auf seine Seite gezogen. Wir blicken auf die Frage, was das Engagement für die Zukunft bedeutet.

(Foto: Unibet)
Teilen

RB Leipzig hat mit dem Online Casino Unibet  einen neuen Sponsor

Mit dem neuen Sponsor Unibet hat RB Leipzig einen großen Wettanbieter auf seine Seite gezogen. Wir blicken auf die Frage, was das Engagement für die Zukunft bedeutet.

Der RB Leipzig hat Anfang des Jahres einen neuen Sponsor bekommen. Es handelt sich hierbei um einen der größten und bekanntesten Sportwettenanbieter der Welt, der gleichzeitig  auch ein wichtiger  Anbieter von Onlinepoker, Casinospielen wie Slots und Bingo ist. Dieser Sponsor stellt das schwedische Unternehmen Unibet dar  und fördert das gesamte Team bei RB Leipzig bereits seit einiger Zeit. Wir schauen, was seitdem mit dem Verein passiert ist.

Neue Trikots und ein bedeutender Partner

https://twitter.com/RBLeipzig_EN/status/1086277619476094979?ref_src=twsrc%5Etfw

Zusammen mit Martin Beranek (Country Manager der DACH Kindred Group) hielt Geschäftsführer Oliver Mintzlaff ein Trikot mit der Nummer 21 hoch, während Martin Beranek mit einem breiten Lächeln eines mit der Nummer 20 in den Händen hielt. Unter den großen roten Zahlen war das Wort Unibet zu lesen. Auch Werbekampagnen im TV, LED-Videoleinwände sowie Auftritte im Bereich Social Media und auf der Website können mittlerweile mitverfolgt werden.

RBL-Geschäftsführer Oliver Mintzlaff und Martin Beranek (Country Manager DACH Kindred Group)
(Foto: Screenshot/Twitter)

Unibet ist ein bedeutender Partner für den Sportverein. Ein Grund dafür ist die  weitreichende Zielgruppe des neuen Sponsors:  Insgesamt in 100 Ländern ist die Marke bereits aktiv und bietet seine Dienstleistungen etwa 11 Millionen Kunden  an.  Auch gilt das Unternehmen als verantwortungsbewusst: Die Unibet Casino Erfahrungen auf besteonlinecasinos.com fallen regelmäßig positiv aus und zusätzlich ist  die Marke vor allem für ihr vertrauenswürdiges Spiel bekannt, wofür sie bereits mehrere Preise erhielt.

Unibet ist Teil der Kindred Group, eines  führenden  internationalen Glücksspielunternehmens im Online-Bereich, welches Verbindungen zu Europa und Australien vorweist. Sponsoring durch Online Casinos ist im Sportbereich  nicht ungewöhnlich und eine Partnerschaft, die durchaus oft  von den Teams gewählt wird. Neben Unibet ist auch Betway in diesem Bereich sehr aktiv und sponsert etwa die britische Mannschaft West Ham United FC. Auch das  888 Casino ist  im Bereich Sportwetten tätig und wurde  im Jahr 2010 zum  wichtigsten  Sponsor der Pferderennbahn Fontwell Park Racecourse erklärt.

Kandidat auf die Meisterschaft in der Bundesliga

Wer nach 13 Spieltagen auf dem zweiten Platz der Bundesliga steht, ist ein Meisterschaftsanwärter. Das gilt vor allem dann, wenn der Klub auf Platz 1 nicht Bayern München heißt. Die Rede ist von RB Leipzig, 2009 gegründet und, wie kicker.de zeigt, 2019 vorläufig auf dem Höhepunkt angelangt. Nachdem 2018 das DFB-Pokalfinale gegen den FC Bayern noch deutlich verloren wurde, ist die Ausgangsposition in der Bundesliga derzeit so gut wie nie. Auch in der Champions League erreichte die Mannschaft von Trainer Julian Nagelsmann vorzeitig das Achtelfinale.

Die Gründe für den Erfolg sind vielschichtig, beginnen jedoch schon bei der Kaderzusammenstellung, die nach wie vor stark ist. Transfers wie Christopher Nkunku oder Patrik Schick halfen dem ohnehin starken Team weiter. Hier punkten Akteure wie Torhüter Peter Gulacsi mit konstant starken Leistungen, die durch die deutschen Nationalspieler Timo Werner, Marcel Halstenberg und Lukas Klostermann ergänzt werden. Trotz leichter Schwierigkeiten im Saisonverlauf fingen sich die Sachsen und erreichten einige Kantersiege in Liga und Pokal.

Wie hoch sind nun die Chancen, dass sich RB Leipzig tatsächlich die Meisterschaft sichern kann? Als Hauptkonkurrent darf nach wie vor der Rekordmeister aus München angesehen werden, der unter Hansi Flick einen stabilen Eindruck hinterlässt und auch punkte- sowie leistungsmäßig verbessert auftritt. Borussia Dortmund ist ebenfalls ein Kandidat auf den Titel, hat allerdings mit vielen eigenen Problemen zu kämpfen. Es scheint nicht so, als habe die Mannschaft von Lucien Favre das Potenzial, die wichtigen Partien erfolgreich zu bestreiten.

Bleibt vor allem noch der derzeitige Tabellenführer Borussia Mönchengladbach. Dass ausgerechnet der in den 1970-er Jahren starke Klub vom Niederrhein jetzt wieder um den Titel spielt, ist vor allem bei allen Fußballromantikern eine große Sache. Auf dem Weg im Titelkampf gegen München, Mönchengladbach und Co. begleitet RB Leipzig mit Unibet ein starker Partner. Der Wettanbieter wurde in Deutschland immer bekannter und zahlt RB laut sponsors.de 1,5 Millionen € pro Jahr.

Drei Saisons soll die Vereinbarung zunächst dauern

Bis 2021 soll das Unibet-Logo nun auf den Trikots der Roten Bullen zu sehen sein. Zunächst ist nämlich eine Zusammenarbeit geplant, die bis Ende 2020/2021 dauern wird, also insgesamt drei Spielsaisons lang.

Oliver Mintzlaff wandte sich an die Presse und erläuterte  den Wunsch des jungen Vereins nach einer starken Partnerschaft. Die neuen Partner sollten zum Team und zum Weg, den die Mannschaft einschlägt, gut passen, so Mintzlaff. Mit Unibet  war es möglich, einen Partner  dieser Beschreibung zu finden. Er und das Team der Roten Bullen freuen sich auf die Zusammenarbeit und auch auf die bevorstehenden aufregenden Projekte, die die beiden Marken zusammenbringen sollen.

Mit Unibet ist es dem RB Leipzig gelungen, einen erfolgreichen und international vertretenen Partner zu finden, der für ein positives Image und einen vertrauenswürdigen Service steht. Jenes Image jagt auch RB nach wie vor. Aber auch Unibet kann aufgrund der derzeitigen Bundesliga-Position der Roten Bullen mit Stolz auf die Sponsoring-Entscheidung zurückblicken. Ob es hier am Ende auch gegen Mönchengladbach und Matthias Ginter sowie Bayern und Robert Lewandowski für etwas Großes reicht?