Start Panorama Berlin Porsche-Unfall in Berlin: Fahrer hatte epileptischen Anfall

Berlin
Porsche-Unfall in Berlin: Fahrer hatte epileptischen Anfall

Nach dem schweren Autounfall in Berlin-Mitte hat Polizeipräsidenten Barbara Slowik vor Spekulationen zur Unfallursache gewarnt.

(Symbolfoto: nex24)
Teilen

Berlin – Nach dem schweren Autounfall in Berlin-Mitte hat Polizeipräsidentin Barbara Slowik vor Spekulationen zur Unfallursache gewarnt. Das sagte Slowik am Montag am Rande der Sitzung des Innenausschusses im Abgeordnetenhaus.

Wie die Berliner Morgenpost weiter berichtet, erdichten sich die Hinweise, dass der Fahrer des Porsche-SUVs durch einen medizinischen Notfall die Kontrolle über das Auto verlor. Demnach soll er einen epileptischen Anfall erlitten haben.

Der 42-jährige Fahrer liegt schwer verletzt im Krankenhaus. Vorsatz wurde von Seiten der Polizei zunächst ausgeschlossen, berichtet die Berliner Morgenpost.

Bei einem schweren Unfall an der Invalidenstraße in Berlin-Mitte waren am Freitagabend vier Personen ums Leben gekommen, darunter ein Kleinkind.

.

Facebook Kommentare