Start Panorama Ausland Türkei Türkei: Nicht zum Opferfest gratuliert – 1 Toter und 2 Verletzte

Türkei
Türkei: Nicht zum Opferfest gratuliert – 1 Toter und 2 Verletzte

Nachdem sich verstrittene Freunde nicht zum Opferfest gratulierten, kam es in der westtürkischenProvinz Bursa zu einem Streit zwischen ihnen, der für einen tödlich endete und zwei verletzt wurden.

Dogan S. (Foto: Screenshot/CNN Türk)
Teilen

Bursa – Nachdem sich verstrittene Freunde nicht zum Opferfest gratulierten, kam es in der westtürkischen Provinz Bursa zu einem Streit zwischen ihnen, der für einen tödlich endete und zwei verletzt wurden.

(Foto: Screenshot/CNN Türk)

Wie der türkische Nachrichtensender CNN Türk berichtet, ereignete sich der Vorfall am ersten Abend des Opferfestes in Kestel, einer Stadt in der Provinz Bursa. Nach ersten Erkenntnissen waren am besagten Abend Burak K. und sein Bruder Murathan K. zu Fuß in der Stadt unterwegs, wo sie zufällig ihren Bekannten Dogan S, mit dem sie verstritten sind, trafen. Dogan S. habe die beiden Brüder gefragt, warum sie ihm nicht zum Opferfest gratulieren. Unmittelbar danach habe er sie mit einem Messer angegriffen.

Daraufhin habe auch Murathan K. ein Messer gezogen und den Angreifer schwer verletzt. Die gerufenen Einsatzkräfte transportierten die drei blutüberströmten Männer ins Krankenhaus.

Dogan S. konnte trotz sofort eingeleiteter Maßnahmen nicht mehr gerettet werden und verstarb im Krankenhaus. Die verletzten Brüder wurden nach einer ersten Behandlung wieder aus dem Krankenhaus entlassen und gleich darauf festgenommen.