Start Kultur Film Filme Das sind die erfolgreichsten türkischen Kinofilme in Deutschland

Filme
Das sind die erfolgreichsten türkischen Kinofilme in Deutschland

Seit einigen Jahren sorgen türkische Kinofilme bei der Endabrechnung an den Kinokassen für großes Erstaunen. Fast alle Filme haben zwar in Deutschland eine relativ kurze Laufzeit, doch das Einspielergebnis pro Filmkopie ist gewaltig.

Recep Ivedik V. (Foto: Screenshot/Youtube)
Teilen

Seit einigen Jahren sorgen türkische Kinofilme bei der Endabrechnung an den Kinokassen für großes Erstaunen. Fast alle Filme haben zwar in Deutschland eine relativ kurze Laufzeit, doch das Einspielergebnis pro Filmkopie ist gewaltig. Unter dem Strich sind türkische Filme in Deutschland so erfolgreich wie noch nie. Die folgenden Werke haben das Publikum auch in Deutschland in Scharen ins Kino gelockt.

Triple-Sieg für „Recep Ivedik“

Die Hauptfigur Recep Ivedik der gleichnamigen Filmserie ist auf den ersten Blick nicht gerade ein Sympathieträger. Und doch brechen die mittlerweile fünf Filme nicht nur in der Türkei alle Zuschauerrekorde. Auch in Deutschland blockiert der übergewichtige und behaarte Recep Ivedik die drei vordersten Plätze der erfolgreichsten türkischen Filme. Die Teile fünf, vier und zwei haben die gesamte Konkurrenz hinter sich gelassen.

Um der Witwe eines Freundes zu helfen, beschließt Recep Ivedik in Teil fünf des türkischen Superhits, den letzten Auftrag seines verstorbenen Freundes zu übernehmen. Als Busfahrer bringt er das junge türkische Nationalteam zu einem Sportwettbewerb ins Ausland. Kein Wunder, dass dabei alles schiefgeht, was nur schiefgehen kann. Die Komödie bietet auch diesmal jede Menge Gags und absurde Situationen, die der Held auf seine eigene Weise meistert. In Deutschland fand der fünfte und bisher erfolgreichste Teil der Kinoserie über 550.000 Zuseher und ist damit bis heute der größte türkische Filmhit.

Istanbul ist eine gefragte Location für Actionfilme

Die Türkei produziert aber nicht nur immer wieder erfolgreiche Kinofilme, denn das Land, und hier insbesondere die Kulturhauptstadt Istanbul, ist eine beliebte Film-Location. Zahlreiche sehr bekannte Actionfilme spielen zumindest teilweise in Istanbul.

Der berühmteste Geheimagent der Welt war schon mehrmals in der türkischen Hauptstadt zu Gast. Ian Flemming erschuf mit James Bond den Prototypen des britischen Geheimagenten, der bereits seit dem Jahr 1962 die Kinoleinwände beherrscht. Bond steht mit seinen  Filmen, wie beispielsweise „Diamantenfieber“ für spannende Casinoszenen, hübsche Girls, harte Action und schnelle Autos.

In der Türkei war James Bond bereits drei Mal in geheimer Mission unterwegs. „Liebesgrüße aus Moskau“, aus dem Jahr 1963, führt Sean Connery durch den versunkenen Palast, die Cisterna Basilica. „Die Welt ist nicht genug“ mit Pierce Brosnan und „Skyfall“ mit Daniel Craig wurden ebenfalls zum Teil in der Stadt am Bosporus gedreht.

Das wunderschöne Panorama und das malerische Flair genossen auch schon Liam Neeson im zweiten Teil von „Taken“, genauso wie Clive Owen in „The International“. Diese internationalen Film-Hits haben Istanbul weltweit noch bekannter gemacht und viele Touristen zum Besuch der türkischen Hauptstadt animiert.

„Tal der Wölfe – Irak“

Der lange Zeit erfolgreichste türkische Film in Deutschland ist ebenfalls Bestandteil einer ganzen Filmreihe. Der Actionfilm stammt aus dem Jahr 2006 und knüpft an den Inhalt der gleichnamigen TV-Serie an. Der Held des Films, Polat Alemdar, ist ein Geheimagent und wird von seinen Auftraggebern in den Irak entsandt. Der bis dahin teuerste türkische Kinofilm aller Zeiten entwickelte sich zum Super-Hit und brachte drei Fortsetzungen ins Kino. Mehr als 410.000 Fans kauften in Deutschland ein Ticket für „Tal der Wölfe – Irak“ und sicherten damit dem Film lange Zeit die Spitzenposition.

„Yol – Der Weg“

Der große Erfolg von „Yol – Der Weg“ ist erstaunlich, schließlich stammt das Werk bereits aus dem Jahr 1982. Er markiert den Beginn des kurdischen Films. Der Film wurde nicht nur vom Publikum geliebt, sondern auch von der Kritik in den Himmel gelobt. Er gewann bei den Filmfestspielen von Cannes die Goldene Palme und wurde in Deutschland zum besten Film des Jahres 1982 gewählt. Damit nicht genug heimste „Yol – Der Weg“ auch noch eine Nominierung als bester ausländischer Film für den Golden Globe ein.

Das Werk verfügt über eine geradezu epische Wucht und erzählt die Geschichte von fünf türkischen Sträflingen auf Hafturlaub. Jeder der fünf muss damit fertigwerden, dass sich die Welt, so wie er sie kannte, dramatisch verändert hat. „Yol – Der Weg“ zog mehr als 360.000 Fans in die deutschen Kinos. Ein Platz in der Liste der erfolgreichsten türkischen Kinofilme ist ihm damit sicher.

Der Erfolg dieser Werke aus der Türkei demonstriert eindrucksvoll, wie sehr die türkische Community hinter ihren Filmemachern steht und auf Nachschub hofft. Für 2019 ist bereits ein weiterer Film von Superstar Recep Ivedik angekündigt. Ein Deutsch-Türke jedoch übertraf sie bisher alle. Fatih Akins Film „Gegen die Wand“ gewann 2004 nicht nur den Goldenen Bären in Berlin, sondern verkaufte auch fast 800.000 Kinotickets in Deutschland.

Zum Thema

– Ausland –
Dank Erfolgsserien: Südamerikaner geben ihren Kindern türkische Namen

Inspiriert von den sehr beliebten türkischen Seifenopern und TV-Serien wenden sich immer mehr Eltern in Chile von den traditionellen lateinamerikanischen Vornamen ab und geben ihren Kindern türkische Namen.

Dank Erfolgsserien: Südamerikaner geben ihren Kindern türkische Namen

Facebook Kommentare