Start Politik Ausland Angriff auf Idlib Syrien: Türkei fordert von Russland Einstellung der Luftangriffe

Angriff auf Idlib
Syrien: Türkei fordert von Russland Einstellung der Luftangriffe

Die Türkei hat Russland am Donnerstag aufgefordert, die Luftangriffe in der syrischen Provinz Idlib einzustellen.

(Archivfoto: MFA)
Teilen

Ankara (nex) – Die Türkei hat Russland am Donnerstag aufgefordert, die Luftangriffe in der syrischen Provinz Idlib einzustellen, berichtet die Nachrichtenagentur Anadolu unter Berufung auf diplomatische Quellen.

Außenminister Mevlut Cavusoglu habe seinen russischen Amtskollegen Sergey Lavrov gebeten, die Bombardierungen einzustellen, so die namentlich nicht genannte Quelle. Lawrow habe versichert, dass die Angriffe Freitagmorgen beendet worden seien.

Bei Raketenangriffen der russischen und syrischen Luftstreitkräfte auf Stellungen von Anti-Assad-Gruppen, starben nach Angaben von Menschenrechtlern vor Ort in den letzten zwei Wochen über 100 Zivilisten.

„Unter den verstärkten Luftangriffen des syrischen Regimes und seiner militärischen Verbündeten auf Idlib, wurden seit dem 26. April mindestens 108 Zivilisten getötet“, so das syrische Netzwerk für Menschenrechte. Zudem seien zwölf Krankenhäuser und Gesundheitszentren bombardiert worden. Die Uno berichtet von den schwersten Fassbombenangriffen in Syrien seit 15 Monaten.

 

 

Facebook Kommentare