Start Politik Ausland Treffen in Kiew 10 Milliarden Dollar: Türkei und Ukraine unterzeichnen Freihandelsabkommen

Treffen in Kiew
10 Milliarden Dollar: Türkei und Ukraine unterzeichnen Freihandelsabkommen

Der türkische Vizepräsident Fuat Oktay traf sich am gestrigen Montag in einer geschlossenen Sitzung mit dem neu gewählten ukrainischen Präsidenten Wolodimir Selenski in Kiew.

(Foto: AA)
Teilen

Kiew (nex) – Der türkische Vizepräsident Fuat Oktay traf sich am gestrigen Montag in einer geschlossenen Sitzung mit dem neu gewählten ukrainischen Präsidenten Wolodimir Selenski in Kiew.

Wie die Nachrichtenagentur Anadolu berichtet, einigten sich die Ukraine und die Türkei auf ein Freihandelsabkommen mit dem Ziel, das momentane bilaterale Handelsvolumen von sechs Milliarden Dollar auf 10 Milliarden Dollar zu erhöhen.

Das Treffen, an dem Staatsoberhäupter, Parlamentspräsidenten und Minister aus verschiedenen Ländern teilnahmen. fand nach der Amtseinführung von Selenski im Parlamentsgebäude in Kiew statt. Oktay habe sich in der türkischen Botschaft auch mit Vertretern der Ahiska-Türken (Mescheten), Gagausen und Krimtataren getroffen. Bei dem Treffen betonte Oktay, dass die  Türkei ihre Unterstützung für die turksprachigen Minderheiten der Ukraine fortsetzen werde.

Auch interessant

– IDEF’19 –

Türkei und Ukraine unterzeichnen Panzerraketen-Deal

Das zum ukrainischen Staatskonzern „Ukroboronprom“ gehörende Unternehmen „Spetstechnoexport“ hat mit dem türkischen Staatsunternehmen „Makina ve Kimya Endüstrisi Kurumu“ (MKEK) einen Vorvertrag über die Lieferung von lasergelenkten Panzerraketen unterzeichnet.

Türkei und Ukraine unterzeichnen Panzerraketen-Deal

 

 

 

Facebook Kommentare