Start Politik Ausland Washington US-Präsident Donald Trump empfängt türkischen Finanzminister Berat Albayrak im Weißen Haus

Washington
US-Präsident Donald Trump empfängt türkischen Finanzminister Berat Albayrak im Weißen Haus

Während seines Besuchs in Washington wurde der türkische Finanzminister Berat Albayrak auch von US-Präsident Donald Trump im Weißen Haus empfangen. .

Teilen

Washington (nex) – Während seines Besuchs in Washington wurde der türkische Finanzminister Berat Albayrak auch von US-Präsident Donald Trump im Weißen Haus empfangen. .

„Während unserer Treffen mit US-Finanzminister Steve Mnuchin und Senior Advisor Jared Kushner, um die Schritte zur Förderung der Zusammenarbeit zu besprechen, wurden wir von US-Präsident Donald Trump in Washington empfangen“, sagte Albayrak auf Twitter.

„Wir überbrachten ihm die Grüße und Botschaften unseres Präsidenten“ fügte er hinzu.

Albayrak ist in den USA, um an einer dreitägigen Geschäftsveranstaltung teilzunehmen, die vom Foreign Economic Relations Board of Turkey (DEIK), Turkey-U.S. Business Council (TAIK) und American-Turkish Council (ATC) organisiert wird. Er wird von Handelsminister Ruhsar Pekcan, Verteidigungsminister Hulusi Akar und dem stellvertretenden Minister für Energie und natürliche Ressourcen, Alparslan Bayraktar, begleitet.

„Die Türkei und die USA haben trotz einer Reihe von Differenzen ein gutes Verhältnis entwickelt“, sagte der Sprecher des türkischen Staatspräsidenten am Sonntag.

„Die Beziehungen zwischen den USA und der Türkei haben einen besonderen Stellenwert“, sagte Ibrahim Kalin bei einem Empfang im Vorfeld des Treffens ins Washington.

„Seit dem Amtsantritt von Präsident Trump haben die beiden Staatschefs eine gute Beziehung aufgebaut. Die Chemie zwischen ihnen stimmt“, sagte Kalin. Die Freundschaft zwischen Trump und Erdogan habe immer eine wichtige Rolle gespielt, damit Probleme sich nicht in Krisen verwandelten.

Serdar Kilic, Botschafter der Türkei in Washington, sagte seinerseits, dass die Beziehungen zwischen der Türkei und den USA „auf der Grundlage gemeinsamer Werte, gegenseitigen Interesses und gemeinsamer Ziele gediehen“ seien. Kilic sei zudem der festen Überzeugung, dass die türkisch-amerikanischen Beziehungen so wichtig und relevant wie eh und je seien.

Zu den Teilnehmern des Empfangs gehörten der türkische Verteidigungsminister Hulusi Akar und Handelsminister Ruhsar Pekcan sowie eine Reihe hochrangiger Beamter.

In diesem Jahr findet die 37. Jahreskonferenz über die Beziehungen zwischen den USA und der Türkei unter dem Motto „Back to Business“ statt: Partnerschaft in schwierigen Zeiten aufrechterhalten.“ Auf der dreitägigen Veranstaltung wird diskutiert, wie ein bilaterales Handelsziel von 75 Milliarden Dollar erreicht werden kann. Im Februar einigten sich Erdogan und Trump darauf, die Wirtschaftsbeziehungen weiter auszubauen.

Zum Thema

– Syrien –
USA und Türkei planen PKK-freie Sicherheitszone entlang der Grenze

USA und Türkei planen PKK-freie Sicherheitszone entlang der Grenze

 

Facebook Kommentare