Start Politik Ausland Kommunalwahlen in der Türkei Istanbul: Oppositionspolitiker Imamoglu offiziell zum Sieger erklärt

Kommunalwahlen in der Türkei
Istanbul: Oppositionspolitiker Imamoglu offiziell zum Sieger erklärt

Die Wahlkommission der Türkei hat den Sieg von Oppositionskandidat Ekrem Imamoglu bei der Bürgermeisterwahl in Istanbul bestätigt. 

Ekrem Imamoglu (r) (Foto: Aa)
Teilen

Istanbul (nex) – Die Wahlkommission der Türkei hat den Sieg von Oppositionskandidat Ekrem Imamoglu bei der Bürgermeisterwahl in Istanbul bestätigt.

Imamoglu von der Partei größten Oppositionspartei CHP hat die Kommunalwahl in Istanbul gewonnen.

Im Gespräch mit Reportern sagte Imamoglu: „Ich habe die Ernennungsurkunde im Namen der 16 Millionen Menschen [von Istanbul] erhalten.“

„Wir sind uns unserer Verantwortung bewusst. Wir kennen die Bedürfnisse dieser Stadt. Wir kennen die Bedürfnisse aller Menschen, die in dieser Stadt leben, und wir werden sofort beginnen, ihnen zu dienen“, so Imamoglu.

Allerdings steht noch eine Entscheidung über eine mögliche Wiederholung der Wahl aus. AKP-Vizechef Ali Ihsan Yavuz hatte am Dienstag bei der Hohen Wahlkommission (YSK) in Ankara einen sogenannten „außerordentlichen Einspruch“ zu der Abstimmung vom 31. März eingereicht. Nach türkischem Recht greift diese, wenn es während einer Wahl Vorkommnisse gegeben hat, die das Wahlergebnis beeinflusst haben könnten. In den kommenden Tagen soll über eine Annullierung entschieden werden.

 

 

Facebook Kommentare