Start Panorama Ausland Kampf gegen den Terror Türkei und Iran planen weitere gemeinsame Militäroperationen gegen...

Kampf gegen den Terror
Türkei und Iran planen weitere gemeinsame Militäroperationen gegen die PKK

Rund 600 türkische und iranische Streitkräfte haben an der Ostgrenze der Türkei kürzlich eine gemeinsame Militäroperation gegen die PKK durchgeführt, sagte der Innenminister des Landes am Montag.

(Foto: TSK)
Teilen

Ankara (nex/aa) – Rund 600 türkische und iranische Streitkräfte haben kürzlich an der Ostgrenze der Türkei eine gemeinsame Militäroperation gegen die PKK durchgeführt, sagte der Innenminister des Landes am Montag.

„Wir haben in den Provinzen Igdir, Hakkari, Van und Agri in Koordination mit dem Iran die seit langer Zeit geplante Antiterroroperation abgeschlossen“, sagte Suleyman Soylu und fügte hinzu, dass die Operation zwischen dem 18. und 23. März durchgeführt wurde.

Die beiden Seiten erklärten, dass sie entschlossen sind, solche gemeinsamen Anti-Terror-Maßnahmen fortzusetzen. Der stellvertretende türkische Innenminister Muhterem Ince und sein iranischer Amtskollege Hussein Zulfiqari erklärten letzte Woche, sie seien erfreut, eine Einigung über die Einleitung einer gleichzeitigen Operation gegen Terrorgruppen, die die Sicherheit beider Länder bedrohen, erzielt zu haben, sagte das türkische Innenministerium in einer Erklärung.

In ihrer mehr als 30-jährigen Terrorkampagne gegen die Türkei war die PKK – von der Türkei, den USA und der EU als terroristische Organisation aufgeführt – für den Tod von fast 40.000 Menschen, einschließlich Frauen und Kinder, verantwortlich.

Erst im Februar hatte Bundesinnenminister Horst Seehofer zwei Vereinigungen verboten, die als Teilorganisationen der PKK gelten. „Gerade weil die PKK trotz des Verbots in Deutschland weiterhin aktiv ist, ist es notwendig und geboten, die PKK in ihre Schranken zu weisen und die Einhaltung der Rechtsordnung sicherzustellen“, sagte Seehofer in einer Mitteilung.

 

Facebook Kommentare