Start Panorama Kriminalität Südhessen Bad Soden-Salmünster: 19-jähriger Deutsch-Marokkaner getötet

Südhessen
Bad Soden-Salmünster: 19-jähriger Deutsch-Marokkaner getötet

In der südhessischen Stadt Bad Soden-Salmünster ist nach Angaben der Staatsanwaltschaft Hanau ein 19-jähriger Deutsch-Marokkaner zu Tode gekommen.

TEILEN
(Symbolfoto: nex24)

Bad Soden-Salmünster – In der südhessischen Stadt Bad Soden-Salmünster ist nach Angaben der Staatsanwaltschaft Hanau ein 19-jähriger Deutsch-Marokkaner zu Tode gekommen.

Medienberichten zufolge sei das Opfer Sala-Edine R. am Freitagabend auf einem Parkplatz in der Nähe des Bahnhofs mit einem 17-jährigen in eine blutige Auseinandersetzung geraten und dabei getötet worden.

Der 17-jährige wurde bereits als Tatverdächtiger festgenommen. Der „Fuldaer Zeitung“ zufolge handele es sich bei dem Verhafteten um einen Deutschen.

Zu den Hintergründen wollte sich Dominik Mies, Sprecher der Staatsanwaltschaft, aus „ermittlungstaktischen Gründen“ nicht äußern. Wie die Tageszeitung „BILD“ berichtet, ging es bei dem Streit um ein 17-jähriges Mädchen. Der Schüler galt dem BILD-Bericht zufolge als nett und freundlich und habe am Kinzig-Stausee als Strandwärter gejobbt.

Die Leiche des Deutsch-Marokkaners soll nun obduziert werden. Ob der 17-Jährige dem Haftrichter vorgeführt werde, werde im Laufe des Wochenendes geklärt, so die Staatsanwaltschaft.

Die Staatsanwaltschaft Hanau und die Kriminalpolizei in Gelnhausen haben die Ermittlungen übernommen. Aus ermittlungstaktischen Gründen behält sich die Staatsanwaltschaft vor, zunächst keine weiteren Einzelheiten zum Sachverhalt zu veröffentlichen. Zeugen die Angaben zur Sachen machen können, werden gebeten sich bei der Kriminalpolizei in Gelnhausen unter der Telefonnummer 06051 827-0 zu melden.

 

 

 

 

Facebook Kommentare

TEILEN