Start Politik Ausland Corona-Pandemie Türkei liefert Corona-Schutzmasken nach Österreich

Corona-Pandemie
Türkei liefert Corona-Schutzmasken nach Österreich

Wie der türkische Botschafter in Wien bestätigte, wird die Türkei Corona-Schutzmasken nach Österreich liefern. 

(Foto: nex24)
Teilen

Wien – Wie der türkische Botschafter in Wien bestätigte, wird die Türkei Corona-Schutzmasken nach Österreich liefern.

In der Türkei besteht eigentlich ein Exportverbot für medizinische Schutzausrüstung. Für den Export nach Österreich sei jedoch eine Sonderregelung ausgehandelt worden.

In einem Interview mit der Tageszeitung Österreich (OE24), betonte Ozan Ceyhun, dass die Aufhebung des Exportverbots für Österreich intensiven Bemühungen auf diplomatischer Ebene zu verdanken sei. Der Diplomat stehe mit Gesundheitsminister Rudolf Anschober, aber auch mit dem Generalsekretär des Außenministeriums und der Wirtschaftskammer Wien in ständiger Verbindung.

„Eine Ausnahme vom Exportverbot gibt es nur für arme oder schwer betroffene Länder wie Italien oder Spanien“, sagte Ceyhun.

Wie OE24 weiter berichtet, kündigte Ozan nun an, dass eine Sondergenehmigung für die Lieferung von Masken und Overalls nach Österreich erlassen wird. Er bat zugleich um Verständnis für die Ausfuhrbeschränkungen: „Unser Land braucht in der jetzigen Situation selbst dringend Schutzmaterial.“

Auch die Türkei ist komplett im Griff der Corona-Krise. Die Zahl der Coronavirus-Fälle ist auf mehr als 27.000 gestiegen. Wie Gesundheitsminister Fahrettin Koca am Sonntag auf Twitter mitteilte, seien innerhalb von 24 Stunden 3135 Menschen positiv getestet worden. An einem Tag verstarben demnach 73 Menschen an der Lungenkrankheit Covid-19, die Gesamtzahl der Todesopfer stieg damit auf 574.

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan hatte am Freitag eine weitreichende Ausgangssperre für Menschen unter 20 Jahren verkündet. Bereits zuvor war eine Ausgangssperre für Menschen ab 65 Jahren erlassen und der internationale Flugverkehr ausgesetzt worden. 31 Städte sind seit Freitagnacht zudem weitgehend abgeschottet. Die Ein- und Ausfahrt ist nur für wichtige Versorgungsgüter erlaubt. Die Maßnahme gilt vorerst für 15 Tage. Schulen und Cafés sind geschlossen, an belebten Orten wie Supermärkten gilt eine Maskenpflicht.

Die Türkei hatte am 11. März ihren ersten Coronavirus-Fall gemeldet.

Auch interessant

– Corona-Pandemie –
Corona-Krise: Italien, Spanien und NATO danken Türkei für Hilfe

Zur Bekämpfung des Coronavirus hat die Türkei in die von der Pandemie hart getroffenen Länder Italien und Spanien Hilfscontainer geschickt. Die Außenminister Italiens und Spaniens haben der Türkei am Mittwoch dafür gedankt.

Corona-Krise: Italien, Spanien und NATO danken Türkei für Hilfe