Start Panorama Ausland Fernsehen Türkische TV-Serien: Fans aus den USA, Kanada und Südamerika besuchen Türkei

Fernsehen
Türkische TV-Serien: Fans aus den USA, Kanada und Südamerika besuchen Türkei

Eine internationale Gruppe von Fans türkischer TV-Serien organisierte eine Reise in die Türkei, bei der sie am Samstag in einem Hotel in Istanbul Fernsehstars trafen.

(Foto: AA)
Teilen

Istanbul – Eine internationale Gruppe von Fans türkischer TV-Serien organisierte eine Reise in die Türkei, bei der sie am Samstag in einem Hotel in Istanbul mehrere Fernsehstars trafen.

Etwa 47 Frauen aus den USA, Kanada und Südamerika verbrachten zwei Wochen damit, berühmte und historische Stätten im südwestlichen Kas der Türkei, im zentralen Kappadokien und in Istanbul zu besuchen. Während ihres Besuchs traf die Gruppe in Istanbul auch türkische TV-Branchenstars – darunter den Regisseur und Drehbuchautor Hilal Saral und den Schauspieler Erkan Avcı -. Turkish Airlines habe die Reise der Gruppe gesponsert. Internationale Fans türkischer Serien treffen sich in einer Facebook-Gruppe namens Turkish Dramas Appreciation Group, mit mehr als 9.000 Mitgliedern aus der ganzen Welt.

„Es begann vor drei Jahren, als eine Dame auf Facebook eine Gruppe gründete, um türkische Serien und Kultur zu diskutieren“, sagte Lena Gibson, 34, eine Rehabilitationsberaterin aus Chicago, der Nachrichtenagentur Anadolu.

Gibson gehört zu den Admins der Social Media Gruppe, in der sich die Mitglieder über die neuesten türkischen Dramen, deren Schauspieler und Schauspielerinnen austauschen und sich gegenseitig beim Finden englischer Untertitel unterstützen.

„Wir haben Frauen, die aufgehört haben, amerikanisches Fernsehen zu schauen. Sie schauen nur Türkisch“, sagte Gibson.

„Die detaillierteren und ausgearbeiteten Erzählungen sind reichhaltiger und familienorientierter“, sagte sie über das, was türkische Serien von Hollywood-Filmen unterscheidet.

Pam Hemphill, aus Mississippi, USA, betont, dass sie kein amerikanisches Fernsehen mehr schaue.

„Eine türkische Serie zieht einen wie keine andere an. Schon eine Episode genügt, dass sie einen gefangen nimmt und man dann unbedingt die nächste und wieder nächste sehen möchte“, sagt sie.

Türkisch lernen, um die Serien besser zu verstehen

Adrienne Lüdeking, 23, aus Florida, habe sogar Türkisch gelernt um die Serien zu verstehen.

„Ich habe ein Wörterbuch bei mir und schaue nach Wörtern, die ich nicht kenne. Ich drücke auf Pause und suche sie heraus“, sagt sie und fügt hinzu, dass sie online einen Sprachlehrer gefunden habe, der ihr hilft, Türkisch zu üben.

„Ich möchte bald für ein Jahr in der Türkei leben, um die Sprache wirklich zu lernen“, betont Lüdeking.

Ihre erste türkische Serie sei Ask-i Memnu gewesen, nachdem eine Freundin ihr davon erzählt hatte.

„Und ich habe mich in die Art und Weise verliebt, wie türkische Serien Geschichten erzählen, die ein langsames Tempo haben und menschliche Momente von Anfang bis zum Ende erzählen“, so Lüdeking.

Lüdekings Lieblingsschauspielerinnen seien Serenay Sarikaya und Beren Saat, während Hilal Saral ihr Lieblingsregisseur und Drehbuchautor sei.

Türkische TV-Serien steigern Möbelexporte

Nicht nur für die Türkei als Urlaubsziel oder die türkische Sprache sei das Interesse aufgrund der TV-Serien gestiegen, auch die Immobilien- und Möbelbranche erlebe einen Boost.

Türkische Produktionen gehören schon seit vielen Jahren zu den beliebtesten weltweit und in den Studios am Bosporus werden nach den USA die meisten TV-Serien produziert. Sie haben sich in den vergangenen Jahren zu einem der lukrativsten Exportgüter der Türkei entwickelt.

Nicht nur für die Türkei als Urlaubsziel oder die türkische Sprache sei das Interesse aufgrund der TV-Serien gestiegen, auch die Immobilien- und Möbelbranche erlebe einen Boost.

„Möbel, die in türkischen Fernsehserien verwendet werden, haben bei Ausländern zu einer erhöhten Nachfrage dieser türkischen Möbel geführt“, so Nuri Gürcan, Leiter eines türkischen Möbelverbandes.

Zum Thema

– Fernsehserien –
„Die Türken sind zurück, und sie haben ganz Israel abhängig gemacht“

Das weltweite Interesse für türkische TV-Serien ist ungebrochen. Nach den arabischen Ländern, Russland, Polen, dem Balkan und weit entfernten Orten wie Südamerika, wächst auch in Israel eine immer größer werdende Anhängerschaft.

„Die Türken sind zurück, und sie haben ganz Israel abhängig gemacht“