Start Politik Ausland Serbien Tschechiens Staatspräsident Zeman: „Ich liebe Kosovo nicht“

Serbien
Tschechiens Staatspräsident Zeman: „Ich liebe Kosovo nicht“

Bei seinem Besuch in Serbien erfreute der tschechische Präsident Milos Zeman seine Gastgeber, als er versprach, sein Land davon zu überzeugen, die 2008 gewährte diplomatische Anerkennung des Kosovo zu widerrufen.

(Foto. Screenshot/BBC)
Teilen

Belgrad – Bei seinem Besuch in Serbien erfreute der tschechische Präsident Milos Zeman seine Gastgeber, als er versprach, sein Land davon zu überzeugen, die 2008 gewährte diplomatische Anerkennung des Kosovo zu widerrufen.

Bei einer gemeinsamen Pressekonferenz am Mittwoch mit seinem serbischen Amtskollegen Aleksandar Vucic versprach er, die Tschechische Republik aufzufordern, ihre Anerkennung des Kosovo zurückzuziehen, berichtet das Recherchenetzwerk Balkaninsight.

„Ich bin kein Diktator… aber was ich tun kann, ist, dieses Problem anzusprechen und zu sehen, ob es [Widerrufung der Anerkennung] möglich ist“, sagte Zeman ohne weitere Erklärung.

Mehrere kleinere Länder haben dies bereits getan, aber wenn ein EU- und NATO-Mitgliedstaat dem Beispiel folgen würde, wäre dies ein schwerer Rückschlag für das Kosovo, das um diplomatische Akzeptanz und den Beitritt zur UNO kämpft, schreibt Balkaninsight. Fünf EU-Mitglieder haben das Kosovo nie anerkannt – Spanien, Griechenland, Zypern, Rumänien und die Slowakische Republik.

Zeman erinnerte daran, dass der tschechische Verteidigungsminister Lubomir Metnar kürzlich sagte, dass die Anerkennung der Unabhängigkeit „der ehemaligen serbischen Provinz ein diplomatischer Fehler“ gewesen sei, und fügte hinzu, dass Metnara damit die Initiative unterstützen würde. „Wahrscheinlich wird er auf meiner Seite sein und in etwa einem Monat sehen wir, wer auf der anderen Seite sein wird“, fügte Zeman hinzu.

Der tschechische Präsident hatte bereits Kontroversen ausgelöst, nachdem er am Dienstag nach seiner Ankunft in Belgrad am Flughafen sagte: „Ich liebe Serbien und das serbische Volk. Und ich liebe das Kosovo nicht“.

Während seines Besuchs wird der tschechische Präsident auch am gemeinsamen Wirtschaftsforum teilnehmen, zusammen mit etwa 50 tschechischen Geschäftsleuten in seiner Delegation. Bilaterale Abkommen werden unter anderem im Bereich Verteidigung und Innovation unterzeichnet.

Der serbische Präsident Vucic dankte Zeman während der Pressekonferenz am Mittwoch für seine Kosovo-Erklärung. „Zeman ist ein wahrer Freund Serbiens. Es ist selten, dass solche Menschen nach Serbien kommen – die Serbien wirklich lieben“, sagte Vucic.

Die Tschechische Republik hat das Kosovo am 21. Mai 2008 anerkannt.

Zeman ist bekannt für seine populistischen, antimuslimischen Ansichten. In einem Interview 2016 sagte er, dass die Integration muslimischer Migranten in Europa unmöglich sei. Die meisten Kosovaren sind Muslime.

 

Facebook Kommentare