Start Politik Ausland Afghanistan IS bekennt sich zu Anschlag auf Hochzeit in Afghanistan

Afghanistan
IS bekennt sich zu Anschlag auf Hochzeit in Afghanistan

Die Terrorgruppe IS hat sich zum Anschlag auf eine Hochzeit in Kabul, bei dem mindestens 63 Menschen, darunter auch Frauen und Kinder, getötet wurden, bekannt.

(Foto: IS)
Teilen

Die Terrorgruppe IS hat sich zum Anschlag auf eine Hochzeit in Kabul, bei dem mindestens 63 Menschen, darunter auch Frauen und Kinder, getötet wurden, bekannt.

Die Taliban verurteilten den Angriff als „verboten und ungerechtfertigt“ und lehnten jede Beteiligung ab.

Nahe einer Bühne, an der sich eine Gruppe von Kindern aufgehalten hatte, zündete Mitten in einer Hochzeitsfeier ein Attentäter den Sprengsatz, berichten Augenzeugen. „Unter den Opfern sind Frauen und Kinder“, sagte ein Sprecher des afghanischen Innenministeriums. Es seien zudem mindestens  182 Menschen verletzt worden.