Start Panorama Onlinehandel Amazon kommt nach Bremen

Onlinehandel
Amazon kommt nach Bremen

Amazon will ab Herbst vom Güterverkehrszentrum Bremen aus seine Pakete verteilen. Es soll sich dabei aber nicht um einen Ersatz für das geplante Logistikzentrum in Achim handeln.

(Archivfoto: nex24)
Teilen

Bremen – Amazon will ab Herbst vom Güterverkehrszentrum Bremen aus seine Pakete verteilen. Das bestätigte der Onlinehändler am Dienstag dem WESER-KURIER. Es soll sich dabei aber nicht um einen Ersatz für das geplante Logistikzentrum in Achim handeln.

In Bremen geht Amazon mit einer kleineren Einheit an den Start – mit einem sogenannten Verteilzentrum, von denen es laut Amazon derzeit sechs Stück in Deutschland gibt. In Verteilzentren werden Pakete, die aus Amazon-Logistikzentren kommen, von Lieferpartnern abgeholt und zugestellt. Im ersten Schritt will Amazon etwa 130 Arbeitsplätze auf den 7800 Quadratmetern des neuen Verteilzentrums schaffen.

Für die Auslieferung der Pakete an die Kunden werden nach Angaben des Onlinehändlers bei den Lieferpartnern mehr als 400 Fahrer zuständig sein. „Wir freuen uns sehr, ein Verteilzentrum in Bremen zu eröffnen, in dem mehr als 20 Jahre logistische Kompetenz, technologischer Fortschritt und Investitionen in die Transportinfrastruktur stecken“, sagt Bernd Gschaider, Direktor von Amazon Logistics in Deutschland. So könne Amazon Kunden schnellere und flexiblere Lieferoptionen anbieten.

Amazon wird die Logistikhalle mieten. Bauherr des 12 500 Quadratmeter großen Projekts und Käufer des Grundstücks im Güterverkehrszentrum ist der international tätige Immobilienkonzern Goodman.

Facebook Kommentare