Start Panorama Ausland World Humanitarian Forum London: Türkische First-Lady Emine Erdogan mit „Changemaker“-Preis ausgezeichnet

World Humanitarian Forum
London: Türkische First-Lady Emine Erdogan mit „Changemaker“-Preis ausgezeichnet

"Ich nehme diese Auszeichnung im Namen des großzügigen türkischen Volkes entgegen, dessen Herzen schmerzen, wenn sie ein Kind unter Tränen sehen, und das einen Ausländer nicht mit Argwohn, sondern als göttlichen Gast betrachtet", sagte Erdogan in ihrer Dankesrede.

(Foto: twitter.com/EmineErdogan)
Teilen

London (nex/aa) – Die First Lady der Türkei, Emine Erdogan, wurde am Mittwoch für ihre „außergewöhnlichen Bemühungen geehrt, Führungskräfte, innovative Initiativen und Partnerschaften, die intelligente Lösungen für globale Herausforderungen fanden“, inspiriert zu haben.

Erdogan wurde im Rahmen des World Humanitarian Forum, das in London stattfindet, mit dem Preis „Changemaker“ ausgezeichnet.

„Ich nehme diese Auszeichnung im Namen des großzügigen türkischen Volkes entgegen, dessen Herzen schmerzen, wenn sie ein Kind unter Tränen sehen, und das einen Ausländer nicht mit Argwohn, sondern als göttlichen Gast betrachtet“, sagte Erdogan in ihrer Dankesrede.

„Ich bin sehr stolz darauf, dass man sich an mein Land, das bei der Versorgung der Wunden der Welt, einen egalitären und integrativen Ansatz verfolgt, erinnert“, so Erdogan.

Erdogan erklärte zu den humanitären Bemühungen der türkischen Hilfsorganisationen auf der ganzen Welt:

„Die humanitäre Hilfe für die Türkei beschränkt sich nicht nur auf gefüllte Hilfskisten, die in Notfällen entsandt werden“, so Erdogan. Es sei der „Glaube an globale Gerechtigkeit, der über alle politischen Berechnungen hinausgeht“, betonte die türkische First Lady.

Auch interessant

„Die Welt ist größer als fünf“: Lindsay Lohan trifft Erdogan

„Die Welt ist größer als fünf“: Lindsay Lohan trifft Erdogan