Start Politik Ausland Star Refinery Türkei: Erdogan eröffnet 6-Milliarden-Dollar-Raffinerie in Izmir

Star Refinery
Türkei: Erdogan eröffnet 6-Milliarden-Dollar-Raffinerie in Izmir

Im Beisein seines aserbaidschanischen Amtskollegen Ilham Alijew eröffnete heute der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan in der westtürkischen Stadt Izmir die erste neue Ölraffinerie in der Türkei seit 30 Jahren.

Teilen

Izmir (nex) – Im Beisein seines aserbaidschanischen Amtskollegen Ilham Alijew eröffnete heute der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan in der westtürkischen Stadt Izmir die erste neue Ölraffinerie in der Türkei seit 30 Jahren.

Die 6,3 Milliarden Dollar teure Star-Raffinerie werde dazu beitragen, die Abhängigkeit der Türkei von importierten raffinierten Ölprodukten zu verringern, so Erdogan.  Außerdem werde die türkische Raffineriekapazität um 30 Prozent erhöht.

„Mit der Eröffnung der Star Refinery werden die Türkei und Aserbaidschan ihre brüderlichen strategischen Bindungen auf die nächste Ebene bringen“, sagte Erdogan in seiner Rede und fügte hinzu, dass diese Raffinerie „die größte Greenfield-Investition in der Türkei der letzten 30 Jahre“ sei.

„Diese Raffinerie wird es der Türkei ermöglichen, jährlich 1,5 Milliarden Dollar an Einsparungen zu erzielen“, betonte Erdogan und fügte hinzu, dass mehr als 1.100 Arbeitsplätze in der Raffinerie geschaffen würden.

Die bilateralen Beziehungen zwischen der Türkei und Aserbaidschan hätten ein sehr hohes Niveau und das sei auch selbstverständlich für Menschen die seit Jahrhunderten zusammen lebten, so Alijew in seiner Eröffnungsrede.

Deutlicher Anstieg der Raffineriekapazitäten der Türkei

Die gesamte Raffineriekapazität der Türkei wird nach der vollständigen Inbetriebnahme der Star Refinery um 33 Prozent auf 40 Millionen Tonnen pro Jahr steigen, so die offiziellen Angaben.

Die Anlage an der türkischen Ägäisküste habe die Kapazität, etwa 10 Millionen Tonnen pro Jahr (200.000 Barrel pro Tag) Rohöl zu verarbeiten.

Die Anlage soll 1,6 Millionen Tonnen Naphtha und 420.000 Tonnen Xylene produzieren. Neben Flugkraftstoff, Petrolkoks, Reformat, Schwefel und Flüssiggas (LPG) werden rund 4,8 Millionen Tonnen Diesel produziert.

Die Türkei produziert einen Überschuss an Benzin, ist aber auf Dieselimporte angewiesen, wobei der Verbrauch des Kraftstoffs um etwa sieben Prozent pro Jahr steigt und 2019 voraussichtlich 25 Millionen Tonnen erreichen wird.

Tüpraş, das einzige Raffinerieunternehmen der Türkei, verfügt über vier Werke im ganzen Land mit einer Gesamtverarbeitungskapazität von 28 Millionen Tonnen (560.000 bpd).

Auch interessant

– Lirakrise –
Über 22 Prozent Anstieg: Türkische Lira erreicht gegenüber Dollar 2-Monats-Hoch

Die türkische Lira setzt ihren Aufwärtskurs der letzten Wochen gegenüber dem US-Dollar unvermindert fort.

Über 22 Prozent Anstieg: Türkische Lira erreicht gegenüber Dollar 2-Monats-Hoch

Facebook Kommentare