Start Panorama Ausland Businessnews Partner aus Singapur: 200 Millionen Dollar für Nusr-Et-Gruppe

Businessnews
Partner aus Singapur: 200 Millionen Dollar für Nusr-Et-Gruppe

Das von der türkischen DOĞUŞ-Holding im Jahr 2012 gegründete Unternehmen "Dogus Restaurant Entertainment and Management" (D.ream), zu dem die weltbekannten Marken wie Nusr-Et und Zuma gehören, hat nun zwei starke Partner aus Singapur und Großbritannien an seiner Seite.

(Foto: Nusr-Et Steakhouse New York)
Teilen

Istanbul (nex) – Das von der türkischen DOĞUŞ-Gruppe im Jahr 2012 gegründete Unternehmen „Dogus Restaurant Entertainment and Management“ (D.ream), zu dem die weltbekannten Marken wie Nusr-Et und Zuma gehören, hat nun zwei starke Partner aus Singapur und Großbritannien an seiner Seite.

Das singapurische Staatsfond Temasek und das in Großbritannien ansässige Metric Capitals sind durch den Tausch von 17% Aktienanteilen Partner von D.ream geworden.

„Dream ist ein sehr gut geführtes Unternehmen mit einem unglaublich starken Markenportfolio und einer nachgewiesenen Erfolgsbilanz für profitables Wachstum in mehreren Märkten weltweit. Wir freuen uns über die Möglichkeit, am weiteren Wachstum des Unternehmens zu partizipieren, sowohl organisch als auch durch mögliche Akquisitionen“, sagte Bjorn Tessiore, Senior Principal von Metric, in einer Stellungnahme.

John Sinik, Managing Partner von Metric, fügte hinzu: „Wir freuen uns über die Partnerschaft mit Dogus und Temasek bei dieser Transaktion. Wir glauben, dass Dream eine einzigartige Plattform für Wachstum in seiner Branche darstellt und freuen uns auf die Zusammenarbeit mit unseren Partnern und dem Unternehmen, um die Entwicklung von Dream in den kommenden Jahren zu unterstützen.“

Im Rahmen der Vereinbarung wurde der Gesamtwert der Gesellschaft mit 1,2 Milliarden Dollar beziffert, während sich der Wert der übertragenen Aktien auf 200 Millionen Dollar beliefe.

Auch Nusr-Et gehört zu D.ream

Das weltweit bekannte Restaurant Nusr-Et des türkischen Metzger-Phänomens Nusret Gökce der in letzter Zeit wegen seiner Fähigkeiten im Fleischhacken und -salzen zum Social-Media-Phänomen avancierte, ist Teil der D.ream Gruppe.

Gökce, weltweit auch als Salt Bae bekannt, erlangte internationale Berühmtheit, nachdem er anfing, Fotos seiner theatralischen Salzstreu-Pose in den sozialen Netzwerken zu teilen.

Nur fünf Jahre Schule

Gökce sei nur fünf Jahre zur Schule gegangen und habe anschließend angefangen, als Metzger zu arbeiten. In Argentinien habe er seine Fleischschneidekünste dann perfektioniert.

Kommunikation durch Fleisch

Er habe zwar keine Fremdsprachen sprechen können, erzählte er in einem Gespräch mit türkischen Medien, habe jedoch „mit den Menschen durch das Fleisch kommuniziert“.

„Die Leute bezeichnen mich als ungehobelt“, sagte er. „Ich bin der Sohn eines Bergarbeiters. Mein Vater und meine Mutter waren Analphabeten. Ich konnte aus finanziellen Gründen nicht zur Schule gehen. Ich war 14, als ich bei einem Metzger in die Lehre ging. Fleisch wurde zu meiner Leidenschaft.“

Gökce betonte, dass er nicht mit einem PR-Team oder einem Unternehmen zusammenarbeite. Die Fotos und Videos hätten Kellner in seinen Restaurants aufgenommen.

Auch Promis wie Rihanna, Manuel Neuer, Mesut Özil oder Tommy Hilfiger haben schon eines seiner Nusr-Et-Restaurants besucht.

 

Gastauftritt in der beliebten US-Serie Narcos

Im vergangenen Jahr war er sogar für einen kurzen Augenblick in der beliebten US-Serie Narcos zu sehen.

In der Serie geht es um das Leben des kolumbianischen Drogenhändlers und Drogenschmugglers Pablo Escobar.

Gökce teilte auf seinem Twitter-Account ein Foto von sich mit Pedro Pascal, der Hauptfigur der Serie.

 

 

Facebook Kommentare