Start Panorama Ausland Kreuzfahrt Virgin Voyages verschiebt Jungfernfahrt der Scarlet Lady auf Januar

Kreuzfahrt
Virgin Voyages verschiebt Jungfernfahrt der Scarlet Lady auf Januar

Virgin Voyages, die neue Kreuzfahrtlinie von Richard Branson, hat ihre Premiere aufgrund Corona nun auf das kommende Jahr verschoben.

Scarlet Lady (Foto: virginvoyages.com)
Teilen

Miami – Virgin Voyages, die neue Kreuzfahrtlinie von Richard Branson, hat ihre Premiere aufgrund Corona nun auf das kommende Jahr verschoben.

Die Scarlet Lady, mit einer Kapazität von 2.770 Gästen, ist Virgins erstes Schiff und sollte ursprünglich im März 2020 Premiere feiern. Aufgrund der Corona-Maßnahmen wurde dieses Datum zuerst auf den 2. Dezember verschoben. Laut einer Mitteilung des Unternehmens soll die Jungfernfahrt nun im Januar erfolgen.

Das Schiff, das erste von insgesamt vier geplanten Schiffen dieser Linie, befindet sich derzeit in Europa, nachdem es in Italien an Virgin ausgeliefert wurde. Das nächste Ziel ist Miami. Virgin Voyages ist eine Kreuzfahrtlinie mit Hauptsitz in Plantation, Florida, und ein Joint Venture zwischen der Virgin Group und Bain Capital.

„Wir sind weiterhin gespannt auf die Zukunft von VV und die epische Veränderung der Seefahrt, die sie mit sich bringen wird. Das Team hat die Pläne für Voyage Well angekündigt und konzentriert sich weiterhin auf das Wohlergehen von Seeleuten und Besatzung. Im Moment arbeiten wir eng mit der Industrie und der CDC zusammen, um den richtigen Zeitpunkt für die Wiederaufnahme der Reisen zu finden. Für den Moment haben wir die Entscheidung getroffen, unsere Abfahrten im Dezember abzusagen“, sagte Virgin in einer Erklärung.

Virgin Voyages enthüllte im Juni 2020 den Gesundheitsplan Voyage Well als Vorbereitung auf den Start von Scarlet Lady.

Das Programm wurde in Partnerschaft mit der neuen Voyage Well-Expertenberatungsgruppe von Virgin erstellt, die bei der Erstellung von Protokollen und Gesundheitsscreenings sowie bei der Implementierung neuer Technologien an Bord behilflich ist, um die Gesundheit der Passagiere und Besatzung zu gewährleisten.

„Die Gesundheit und das Wohlbefinden unserer [Gäste] ist unsere oberste Priorität, deshalb haben wir mit führenden Experten die Ärmel hochgekrempelt, um weitere Innovationen zu entwickeln und eine noch gesündere Art zu reisen und trotzdem einen unglaublichen Urlaub zu verbringen“, sagte Tom McAlpin, CEO von Virgin Voyages.

„Wir verstehen, dass einige Menschen vor dem Reisen zurückschrecken, deshalb setzen wir uns dafür ein, uns von der Wissenschaft leiten zu lassen um Wege zu schaffen, die den Menschen das Selbstvertrauen geben, die Welt zu erkunden, sich dabei gleichzeitig sicherer, entspannter und freier zu fühlen, und sich zu vergnügen“, so McAlpin. 

Die Kreuzfahrten der neuen Linie sind ausschließlich für Erwachsene mit einer Altersbeschränkung von über 18 Jahren gedacht. Die Scarlet Lady bietet ihren Gästen 20 Restaurants ohne Aufpreis an. Der Gast findet auf dem neuen Schiff 78 Suiten in verschiedenen Stilen vor, er hat Zugang zu einem persönlichen Assistenten, den Virgin als „Rockstar-Koordinator“ bezeichnet , es gibt das erste Tattoo-Studio auf See und vieles mehr, Die Reisen sollen in Miami beginnen und durch die Karibik führen.

Ende letzten Jahres kündigte Virgin an, dass ihr zweites Schiff Valiant Lady heißen wird. Es wird derzeit erwartet, dass dieses Schiff im Mai 2021 im Mittelmeer in See sticht.