Start Panorama Ausland Polen Polen: Antisemitische Äußerungen gegen US-Botschafterin

Polen
Polen: Antisemitische Äußerungen gegen US-Botschafterin

Die US-Botschafterin in Polen löste in den sozialen Medien eine Welle wütender Kommentare auf Twitter aus, nachdem sie den Juden am Freitag ein glückliches Passahfest auf Polnisch gewünscht hatte.

(Foto: US-Embassy Warsaw)
Teilen

Washington (nex) – Die US-Botschafterin in Polen löste in den sozialen Medien eine Welle wütender Kommentare auf Twitter aus, nachdem sie den Juden am Freitag ein glückliches Passahfest auf Polnisch gewünscht hatte.

Botschafterin Georgette Mosbacher, die am Sonntag auch den nichtjüdischen Polen ein frohes Osterfest wünschte, wurde vorgeworfen, mit dem Tweet das römisch-katholische Land zu beleidigen-

Krystyna Pawlowicz, Politikerin der rechten Regierungspartei, nannte den Tweet der Botschafterin eine „Provokation“.

Auch der rechtsextreme Aktivist Robert Bakiewicz, der jedes Jahr zum polnischen Unabhängigkeitstag einen Marsch organisiert, kritisierte Mosbachers Tweet, berichtet die Nachrichtenagentur Associated Press.

„Christus ist auch für euch Heiden und verräterische Juden gestorben und auferstanden“, sagte Bakiewicz.