Start Panorama Ausland Gesundheitstourismus Türkei: 1500 Haartransplantationen täglich

Gesundheitstourismus
Türkei: 1500 Haartransplantationen täglich

Laut der Türkischen Gesellschaft für Plastische und Ästhetische Chirurgie steht die Türkei weltweit an dritter Stelle für Haartransplantationen. Täglich würden fast 1500 Behandlungen durchgeführt. Nicht nur die erschwinglichen Preise seien der Grund für die Beliebtheit der Türkei, sondern auch die Professionalität und Erfahrung der Ärzte. 

(Symbolfoto: pixa)
Teilen

Istanbul – „Ich wollte besser aussehen. Ein besseres Aussehen meiner Haare würde mich begehrenswerter machen“, so ein Israeli in einem Gespräch mit der Nachrichtenagentur Anadolu.

Der junge Mann, der es vorzog, anonym zu bleiben, sagte, er sei auf Anraten seines Freundes in die Türkei gekommen. Dieser sei bereits in der Türkei behandelt worden und mit den Ergebnissen sehr zufrieden.

„Ich habe nur Gutes über die Türkei gehört, besonders Istanbul. Mein Freund war auch hier und ich habe mich für Istanbul entschieden, als ich die Ergebnisse seiner Behandlung sah“, sagte der junge Mann, der sich für eine private Klinik entschieden hat. Er brachte die Qualität der Dienstleistungen in der Türkei zum Ausdruck:

„Es ist unglaublich. Es ist wie eine VIP-Behandlung. Es ist wirklich gut. Sehr sogar. Ich habe diese Art der Behandlung nicht erwartet.“

Laut der Türkischen Gesellschaft für Plastische und Ästhetische Chirurgie steht die Türkei weltweit an dritter Stelle für Haartransplantationen. Täglich würden fast 1500 Behandlungen durchgeführt. Nicht nur die erschwinglichen Preise seien der Grund für die Beliebtheit der Türkei, sondern auch die Professionalität und Erfahrung der Ärzte.

„Die durchschnittlichen Transplantationen in der Haartransplantation mit der FUE-Technik liegen in Europa und den USA bei etwa 1.500-2.000, in der Türkei bei etwa 4.000. Das heißt, wir pflanzen durchschnittlich 8.000 Haare pro Patient. Die Zahl liegt deutlich über dem europäischen und US-amerikanischen Durchschnitt“, so ein Arzt gegenüber Anadolu. „Dies ermöglicht uns bessere und natürlichere Ergebnisse“, fügte er hinzu. Türkische Chirurgen seien erfahrener als die in Europa, da sie mehr Haartransplantationen durchführen, so der Arzt.

„Solange wir weiterhin einen qualifizierten und kostengünstigen Service anbieten können, wird die Nachfrage auf dem türkischen Haartransplantationsmarkt steigen“, sagte Canan Melike Koksuz, Spezialistin für medizinische Ästhetik an der NHC Istanbul Klinik.

Jedoch warnte sie auch vor unbefugten Haarverpflanzungszentren:

„Diese Orte sind sehr gefährlich und riskant. Sie halten sich nicht an die Regeln und Vorschriften. Sie haben nicht einmal autorisierte Ärzte und Krankenschwestern, um die Behandlung zu verfolgen“, sagte Koksuz.

Sie rät Patienten, die Registrierungsnummern und Zulassungsdokumente der Kliniken und Krankenhäuser zu überprüfen. Sie forderte auch das türkische Gesundheitsministerium auf, strenge Vorschriften und einen Überwachungsmechanismus zur Verhinderung illegaler Haartransplantationen umzusetzen.

Auch interessant

– Reisen –
Gesundheitstourismus: Türkei erwartet jährlich 2,5 Millionen Besucher

„Wir werden das Gesundheitstourismuszentrum für Europa, den Nahen Osten, Afrika, Zentralasien und Russland werden“, sagte der türkische Gesundheitsminister Ahmet Demircan in einer Rede in Ankara.

Gesundheitstourismus: Türkei erwartet jährlich 2,5 Millionen Besucher

 

 

 

 

 

 

 

 

Facebook Kommentare