Start Panorama Ausland Rüstungsindustrie Türkei: Eigener Flugzeugträger soll bereits 2019 vom Stapel laufen

Rüstungsindustrie
Türkei: Eigener Flugzeugträger soll bereits 2019 vom Stapel laufen

Der Bau des ersten einheimischen türkischen Flugzeugträgers, der TCG Anadolu, gewinnt an Fahrt.

(Symbolfoto: Türkische Marine)
Teilen

Istanbul (nex) – Der Bau des ersten einheimischen Flugzeugträgers, der TCG Anadolu, gewinnt an Fahrt, so der Leiter der türkischen Schifffahrtskammer.

„Etwa 90 Prozent der 114 Blöcke wurden bereits fertiggestellt“, sagte Metin Kalkavan, Vorsitzender der türkischen Schiffahrtskammer gegenüber der Nachrichtenagentur Anadolu. Das Schiff werde die Kapazität der türkischen Seestreitkräfte enorm erhöhen, so Kalkavan.

„Wir werden der zehnte Staat sein, der ein solches Schiff hat. Es gibt nur fünf oder sechs Produzenten auf der Welt“, betonte er.

Das „mit Spannung erwartete Angriffsschiff“ werde die Einsatzfähigkeit der türkischen Marine erhöhen. Das Schiff bestehe zu 68 Prozent aus einheimischen Teilen und werde schon im Februar nächsten Jahres vom Stapel laufen und nicht wie zuvor angekündigt 2021.

„Danach werden wir die Tests abschließen und ausliefern. Der Wert des Projekts liegt bei über einer Milliarde Euro“, fügte Kalkavan hinzu.

TCG Anadolu kann als Mehrzweckkriegsschiff sowohl in der Rolle eines Flugzeugträgers wie auch eines amphibischen Angriffsschiffs eingesetzt werden. Das Schiff wird gegenwärtig von der Sedef Werft in Istanbul in Kooperation mit dem spanischen Hersteller Navantia gebaut. TCG Anadolu wird das größte und am besten bewaffnete Kampfschiff, das „Mutterschiff“ der türkischen Marine. 

(Foto: Türkische Marine)

Das Schiffsbauunternehmen Sedef wird von der türkischen Marine und dem Unterstaatssekretariat für Verteidigungsindustrie (SSM) unterstützt.

Im Interview mit der türkischen Tageszeitung Milliyet drückte Sedef-Vorstandsmitglied Orkun Kalkavan seinen Stolz über „die verantwortungsvolle Aufgabe“ aus, an diesem weitreichenden Militärunterfangen mitwirken zu dürfen.

„Wir sind stolz, die Möglichkeiten unseres Landes in der Verteidigungsindustrie durch den Bau eines hochgerüsteten Schiffes mit transkontinentalen Fähigkeiten zu präsentieren“, sagte Kalkavan.

Die TCG Anadolu wird 225 Meter lang und 32 Meter breit sein. Die Wasserverdrängung des Schiffes wird ein totales Gewicht von 28,000 Tonnen ausweisen und eine Fahrgeschwindigkeit von 20 bis 21 Knoten (37 bis 39 Kilometer pro Stunde) erreichen können.

Die Landungsplattform wird den Anforderungen des modernen Kampfjets vom Typ F-35B Lightning angepasst. Bis zu acht Kampfhubschrauber vom Typ ATAK und ein 700 Mann starkes amphibisches Bataillon sowie mehrere Panzer finden Platz in den Innenräumen der TCG Anadolu.

Medienberichte weisen daraufhin, dass die Bewaffnung des Flugzeugträgers größtenteils von lokalen türkischen Unternehmen wie Havelsan und ASELSAN zur Verfügung gestellt werden wird.

 

Auch interessant

– MILGEM –
Türkei: Bau erster eigener Fregatte hat begonnen

In Istanbul wurde am heutigen Donnerstag der Bau der ersten nationalen Fregatte im Rahmen des MILGEM-Projekts (türkisch: Milli Gemi, deutsch: „Nationales Schiff“) begonnen.

Türkei: Bau erster eigener Fregatte hat begonnen