Start Ratgeber Ratgeber 11 Tipps von Projektleitern zur erfolgreichen Organisation Ihrer Projekte

Ratgeber
11 Tipps von Projektleitern zur erfolgreichen Organisation Ihrer Projekte

Das Leiten eines Projekts und eines Teams ist tatsächlich kein einfaches Zuckerschlecken.

(Symbolfoto: pixabay)
Teilen

Das Leiten eines Projekts und eines Teams ist tatsächlich kein einfaches Zuckerschlecken. Immerhin gibt es einige Faktoren zu beachten, die zum einen guten Projektleiter ausmacht, und zum anderen, dass die entsprechend gesetzten Ziele und Anforderungen auch erfüllt werden können.

So muss die Harmonie zwischen Team und Teamleitung koordiniert sein und harmonieren, da das gesamte Projekt aus diesem Grund in die Brüche gehen könnte. Im Nachgang haben wir nun einige Faktoren zusammengestellt, welche direkt von erfolgreichen Projektleitern kommen.

Jene Punkte stellen im Grunde genommen genauer dar, welche Qualitäten ein Projektleiter beinhalten sollte, um eine gute Führungsposition vertreten zu können, und was er/sie tun kann, um effizienter arbeiten zu können.

Ausgezeichneter Gesprächspartner

Wir beginnen mit diesem Punkt, denn er ist wohl der wichtigste von allen. Die Fähigkeit, bei der Leitung eines Projekts oder Teams klar und effektiv zu kommunizieren, ist eine absolut unerlässliche Fähigkeit.

Projektleiter müssen in der Lage sein, ihre Visionen zu vermitteln und das Ziel eines Projekts so zu formulieren, dass es für alle Beteiligten schnell und einfach zu begreifen ist. Sie müssen auch in der Lage sein, ihre Erwartungen auf direktem Wege zum Ausdruck zu bringen und dem Team, das sie leiten, regelmäßig konstruktives Feedback zu geben, um es zu führen.

Wenn ein Projektleiter nicht in der Lage ist, sich in diesem Bereich auszuzeichnen und den Rest des Teams in einem allgemeinen Zustand der Verwirrung und Verwirrung zurücklässt, gibt es wenig Hoffnung, dass ein Projekt jemals zu einem erfolgreichen Abschluss kommt!

Respektabel

In vielerlei Hinsicht setzt der Projektleiter den Maßstab, an dem sich der Rest des Teams orientieren kann. Die besten Führungskräfte sind diejenigen, denen andere vertrauen können, weil sie sich konsequent ethisch und verantwortungsbewusst verhalten.

Handlungen sagen mehr als Worte, und Beständigkeit in diesem Bereich ist entscheidend. Wenn die Teammitglieder sehen können, dass ihr Projektleiter sich zu 100 Prozent für das Projekt und das Team als Ganzes einsetzt, werden sie mehr Respekt vor ihrem Projektleiter haben, und die gesamte Arbeitsumgebung wird zu einem glücklicheren und produktiveren Ort.

Enthusiastisch

Ein pessimistischer, negativer Projektleiter bringt jedes Team garantiert auf eine steile Abwärtsspirale. Die Figur I-Aah ist ein gutes Beispiel für die Art von Persönlichkeit, die Sie niemals in einem Projektmanager sehen möchten. Eine kleine Prise von Tiggers ansteckendem Enthusiasmus und eine weitere von Puuhs Optimismus sollten den Kern der Persönlichkeit eines starken Projektmanagers bilden.

Zu einem begeisterten Projektmanager gehört auch die Fähigkeit, sein Team zu motivieren. Positive Menschen ziehen andere auf natürliche Weise an, und diese Positivität und Begeisterung überträgt sich schnell auf andere.

Problemlöser

In einer idealen Welt mit einer effizienten Planung zu Beginn und einem klar definierten Ziel, auf das alle Beteiligten hinarbeiten, würden alle Projekte genau so ablaufen, wie sie geplant waren, ohne dass es zu Problemen käme. Wie wir alle wissen, ist das Leben jedoch nicht so einfach, und Probleme müssen daher in Kauf genommen und überwunden werden, um ein Projekt ohne unnötige Verzögerungen voranzubringen.

Es ist nicht unbedingt die Aufgabe des Projektleiters, die richtige Lösung für ein bestimmtes Problem zu finden (obwohl dies ein Bonus wäre), denn es kann durchaus sein, dass ein anderes Teammitglied über Fähigkeiten verfügt, die für die Bewältigung des jeweiligen Problems besser geeignet sind. Letztendlich sollte der Projektleiter einfallsreich und kreativ sein, wenn er mit Problemen konfrontiert wird, und sich darauf konzentrieren, den schnellsten und effektivsten Weg zur Lösung zu finden. In manchen Fällen kann das bedeuten, mehrere Teammitglieder oder sogar mehrere Teams zusammenzubringen.

Locker und gelassen

Projektmanager müssen in der Lage sein, mit Stress und Druck umzugehen, wenn sie mit den zahlreichen Problemen und Hindernissen konfrontiert werden, mit denen sie in ihrer Rolle konfrontiert werden.

Wenn Probleme auftreten, Budgets nicht eingehalten werden oder Teammitglieder Schwierigkeiten haben, muss eine Führungskraft stets kühl und gelassen bleiben und idealerweise jegliche Anzeichen von Druck, die sie verspürt, vor dem Rest des Teams verbergen. Praktisch veranlagte Menschen gehen jede Herausforderung mit einem logischen, methodischen Ansatz an. Menschen, die dazu neigen, unter Druck zusammenzubrechen, sind keine guten Projektleiter und sollten sich von dieser Art von Aufgaben fernhalten.

Delegieren

Ein wichtiger Teil der Rolle des Projektmanagers ist die Delegation von Aufgaben an die richtigen Personen. Dazu müssen Sie ein Team von Mitarbeitern so gut kennen lernen, dass Sie ihre persönlichen Stärken und Fähigkeiten erkennen und wissen, was sie am besten können. Mit diesem Wissen können Sie die richtigen Aufgaben an die richtigen Personen delegieren und so die bestmöglichen Ergebnisse erzielen.

Eine Gallup-Studie ergab, dass 90 Prozent der globalen Unternehmen, die stärkenbasierte Managementpraktiken eingeführt haben, einen Anstieg von Umsatz, Gewinn, Kundenbindung und engagierten Mitarbeitern verzeichnen konnten. Wenn Manager die Stärken ihrer Teammitglieder nutzen, profitieren alle davon.

Es dauert natürlich seine Zeit, bis man sich diese Informationen aneignet, aber viele Manager haben ein Händchen dafür. Wenn man jemandem eine Aufgabe übertragen kann und weiß, dass man sich darauf verlassen kann, dass er sie bestmöglich ausführt, hat ein Projektleiter mehr Zeit, sich auf andere Bereiche zu konzentrieren, die seine Aufmerksamkeit erfordern. Ein Projektleiter, der in der Lage ist, einem Team zu zeigen, dass es ihm vertraut und Vertrauen in seine Fähigkeiten hat, holt das Beste aus seinem Team heraus.

Setzen Sie Ihre Teammitglieder effektiv ein

Effektive und agile Projektmanager verfügen oft über starke Führungsqualitäten und Soft Skills und können so die beste Leistung aus allen Teammitgliedern herausholen.

Soft Skills wie Problemlösung, Flexibilität oder Anpassungsfähigkeit, zwischenmenschliche Fähigkeiten und Kommunikation (darauf kommen wir später zurück) helfen Ihnen, Ihre Teammitglieder kennenzulernen und herauszufinden, worin sie gut sind und in welchen Bereichen sie sich noch verbessern können.

Dann können Sie einen Plan ausarbeiten, um diese Bereiche zu stärken und/oder ihre natürlichen Talente während des Projekts zur Geltung zu bringen. Ein erfolgreicher Projektmanager muss nicht nur die Stärken und Schwächen der einzelnen Teammitglieder kennen, sondern auch deren Kapazitäten, um den Projektzeitplan planen zu können.

Wie kann man effektiver als Projektleiter arbeiten?

Anbei einige kleinere Tipps, wie man als Projektleitung deutlich effektiver arbeiten kann:

Wie organisiere ich meine Dokumente?

Versuchen Sie, Ihre PDF-Datei zusammenzufügen. Dies ist ein effizienter Weg, um nicht nur Dateigröße einzusparen, sondern gleichzeitig das Versenden von Dokumenten an das Team zu erleichtern. Indem Sie eine PDF zusammenfügen, können Sie somit schneller Nachrichten übertragen, damit das Team stets auf dem neuesten Stand ist.

Wie motiviere ich mein Team?

In erster Linie spielt das Team eine vitale Rolle. Immerhin sind sie das ausführende Glied, wenn es um die Erfüllung von Aufträgen etc. geht. Von daher sollten sie für gute Leistungen belohnt werden. Dies kann zum Beispiel in Form von kleinen Gewinnspielen sein, welche zum Beispiel bei Erfüllung von bestimmten Verkaufszahlen erlangt werden können.

Was mache ich, wenn mir die Ideen ausgehen?

Hier geht es darum, Ihr Netzwerk zu nutzen oder sogar andere Projektmanager in verschiedenen Abteilungen anzusprechen. Lernen Sie von den Erfolgen und Misserfolgen anderer, indem Sie einfach andere PMs nach den verschiedenen Ansätzen und Techniken fragen, die sie verwenden, und bieten Sie ihnen Ideen zum Projektmanagement an.

Fazit

Beachten Sie die oben aufgeführten Faktoren, kann man mit bestem Gewissen sagen, dass Sie definitiv in die richtige Richtung gehen, wenn es um das Projektmanagement geht. Immerhin verdeutlichen die obigen Charakteristiken jene Faktoren, die unerheblich sind, wenn es um eine erfolgreiche Teamführung geht.